Souveräner Pflichtsieg des ASK Kottingbrunn

Der ASK Kottingbrunn lieferte kottingbrunn.jpgim Heimspiel gegen den SV Haitzendorf eine überzeugendehaitzendorf.jpg Leistung ab und gewann vor toller Kulisse mit 4:0. Während in Hälfte eins die Tormöglichkeiten nicht genutzt werden konnten, verstand es die Mannschaft von Günther Wessely in Hälfte zwei umso besser, die Torgelegenheiten zu verwandeln. Güzel und Enli Konci zu Beginn der zweiten Halbzeit und Prinz mit einem Doppelpack am Ende des Spieles sorgten für die Tore.



Die erste Hälfte verlief größtenteils einseitig. Der ASK Kottingbrunn bestimmte über weite Strecken des Spiels das Geschehen am Platz und fand dementsprechend gute Torgelegenheiten vor. Der Gast aus Haitzendorf kam nur sehr schlecht ins Spiel und war von Beginn an sehr anfällig in der Defensive. Die Elf von Günther Wessely konnte jedoch zu Beginn der ersten Halbzeit ihre guten Torchancen nicht nützen. In Minute 40 flog Sehrengel auf Seiten der Haitzendorfer mit Geld-Rot vom Platz. Damit war der SV Haitzendorf nummerisch unterlegen, diese Tatsache konnte jedoch der ASK Kottingbrunn bis zur Pause nicht ausnützen und damit lautete der Pausenstand 0:0.

Die zweite Spielhälfte verlief ähnlich wie die erste. Der ASK Kottingbrunn war drückend überlegen und verstand es anders als in Hälfte eins nun auch die Torchancen zu verwerten. In der 53. Minute war Kadir Güzel zur Stelle und brachte die Wessely-Elf mit 1:0 in Front. Kurze Zeit später sah Levent Sengül auf Seiten der Kottingbrunner seine zweite Gelbe Karte und flog damit unnötigerweise mit Gelb-Rot vom Platz. Doch dadurch ließ sich die Kottingbrunner Mannschaft nicht aus der Ruhe bringen und sorgte in der 62. Minute durch Enli Konci für die 2:0 Führung. Den Schlusspunkt einer überzeugenden Mannschaftsleistung setzte Alexander Prinz mit einem Doppelpack kurz vor Spielende. Prinz traf in Minute 83. und 86. für seine Mannschaft.

Alfred Traht (Sektionsleiter SV Haitzendorf):
"Wir haben ganz gut begonnen und die erste Halbzeit offen halten können. Beide Ausschlüsse waren überhart, das zweite Tor der Kottingbrunner klar Abseits. Natürlich wussten wir, dass Kottingbrunn ein gutes Team ist und in Unterzahl war das Spiel noch schwieriger für uns. Das Ergebnis ist etwas zu hoch ausgefallen, in der ersten Halbzeit hätten wir mit etwas Glück auch in Führung gehen können."

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten