1. NÖN-Landesliga

Zwettl mit eklatanten Abgängen

Erst in den letzten Spielen vor der Landesliga-Winterpause verließ Zwettl die Abstiegszone, schob sich auf Platz 13 nach vorne. Gerettet ist der SC aber noch lange nicht. Daher sind im Winter Veränderungen im Kader notwendig. Vor allem deshalb, weil wichtige Spieler den Klub verlassen haben.

Der Abgang von Torhüter Marc Traby stand schon länger fest. Nach einem Ersatz wird eifrig gesucht. Überraschend kam hingegen der Verlust von Stefan Gruber. Der Stürmer wechselte im Sommer von Absteiger Haitzendorf nach Zwettl, bat nun um die Auflösung seines Vertrages. "Er wird nach Weißenkirchen gehen", so Sektionsleiter Harald Resch. Der Stürmer hinterlässt im Angriff eine große Lücke. Wegen Verletzungen kam Gruber nur auf elf Einsätze, spielte dabei aber kaum durch. Fünf Treffer erzielte er dennoch. Er will seinem Heimatklub Weißenkirchen in der 2. Landesliga beim Klassenerhalt helfen.

Fertl nach Langenlois?

Auf das Ende der Zusammenarbeit einigte man sich mit Christoph Fertl. "Das ging einvernehmlich ab, ein normaler Vorgang im Fußball", so Resch über den Abgang. Fertl war zuletzt in Langenlois im Gespräch, fix ist der Wechsel aber noch nicht.

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten