Kilb rollt den Teppich aus

Immer wieder hatte der Landesliga-Platz in Kilb für Unmut bei den Gegnern und auch der heimischen Mannschaft gesorgt. Regenfälle hätten des Öfteren beinahe zu Spielabsagen geführt. Nun wurde das Problem aber in die Hand genommen. Seit Anfang Juni waren die Bauarbeiten im vollen Gange. Nun liegt ein neuer Teppich am Kilber Sportplatz.

"Wir sind draufgekommen, dass der Unterboden an manchen Stellen total schlecht war. Deshalb mussten wir das Ganze aufwendig stabilisieren bzw. zum Teil auch komplett abtragen", erzählt Ex-Obmann Johann Handl auf der Kilber Homepage von den Arbeiten. Am 30. August soll das erste Heimspiel gegen Scheiblingkirchen auf dem neuen Rasen stattfinden. Ob das tatsächlich möglich ist, steht noch nicht fest. "Je nachdem wie es mit dem Wetter läuft. Würden wir dieses Spiel eventuell noch tauschen, würden wir noch einmal zwei Wochen gewinnen", so Handl. Der Dank des Vereins gilt vor allem Handl und Platzwart Josef Trimmel. Beide steckten viel Arbeit und Zeit in das Projekt.

Sportlich läuft es in der Vorbereitung für die Kilber auch ganz gut. Unter dem neuen Trainer Matthias Trattner setzte sich Kilbn gegen Hofstetten (8:0) und Ybbs (4:2) durch.

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten