Retz kann sich auf vollen Kader verlassen

Der SC Retz spielte schon in der Vorsaison ganz oben mit und hat auch in der kommenden Landesliga-Meisterschaft das Ziel, ein Wort um den Titel mitzureden. Dafür wurde der Kader großteils gehalten, mit Robert Haas ein neuer Trainer an Bord geholt. Der in den ersten Wochen alle überzeugte.

"Die Stimmung ist sehr gut, alle sind positiv gestimmt", so Retz-Sektionsleiter Werner Mischling, der die Arbeit von Trainer Haas lobt: "Die Spieler sind jetzt müde, weil es ein hartes Programm war. In den nächsten Tagen wird aber ein wenig zurückgeschrauft." Mit den Testspielen zeigte sich Mischling zufrieden. "Wir haben teilweise sehr guten Fußball gespielt." Auch gegen Leobendorf, wenngleich das Spiel 0:3 endete. "Wir bekommen derzeit leider noch zu viele dumme Tore. Daran müssen wir arbeiten."

Alle Spieler fit

Besonders erfreulich ist die Tatsache, dass alle Spieler fit sind. Auch Paul Weissensteiner, der sich zwar die Schulter auskugelte, nach einem kurzen Stop im Spital aber wieder einsatzfähig ist. Am Samstag steht der nächste Test gegen Mannswörth an, danach folgt noch ein Vorbereitungsspiel gegen Waidhofen, ehe man in Rohrbach in die Saison startet.

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten