Blick auf die Rückrunde - USV Scheiblingkirchen

Scheiblingkirchen hatte schon in der Vorsaison gute Leistungen gezeigt, kann dies auch 2019/20 wiederholen. Trainer Thomas Husar hat die Mannschaft stabilisiert, peilt einen Platz im oberen Drittel der Tabelle an. Dies sollte mit dem Kader auch möglich sein.

Am Tranfermarkt musste Scheiblingkirchen in der Winterpause nicht aktiv werden. Weil in der Tabelle weder nach oben etwas möglich ist. Daher beschränkte sich Husar auf die Verpflichtung von Timo Etlinger, der von den Admira Juniors kommt, gut ausgebildet ist. Mit Christoph Knaller verlässt ein routinierter Stürmer den Kader, beendet seine Karriere. Er wird im Trainerteam dem Verein erhalten bleiben. In der Vorbereitung lief es bisher ganz gut. Gegen starke Gegner verkaufte sich die Mannschaft gut. Gegen Ritzig gab es zuletzt eine knappe 3:4-Niederlage.

Transfers

Zugänge: Etlinger (Admira Juniors).

Abgänge: Knaller (Karriereende).

Ausblick auf die Rückrunde: Neun Punkte fehlen derzeit auf den Tabellenführer. Natürlich redet keiner in Scheiblingkirchen vom Meistertitel. Weil man bodenständig ist, hart arbeitet und genau weiß, dass man auf die Spitzenplätze qualitätsmäßig noch Rückstand hat. Ein Platz in den Top-5 ist aber sicherlich möglich.

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten