Blick auf die Rückrunde - SC Retz

Mit einem tollen Finish im Herbst setzt sich der SC Retz noch die Winterkrone auf. Was vor allem an der tollen Offensive lag. Vor allem Jan Schulmeister zeigte einmal mehr seine Klasse. Mit seiner Geschwindigkeit machte er fast allen Gegnern Probleme.

Neben der Qualität der Mannschaft und Trainer Robert Haas ist auch das Publikum ein As im Retzer Ärmel. Denn bei den Heimspielen herrscht immer eine tolle Stimmung, die so manchen Gegner Respekt einflößen. In sechs Heimspielen holte Retz fünf Siege und ein Remis. Die Heimstärke wird man auch im Frühjahr brauchen. Schließlich hat man zu Beginn gleich den Schlager gegen Rohrbach, danach das Heimspiel gegen Schrems. Mit einem guten Start möchte man der Konkurrenz gleich die Richtung vorgeben. Dass Retz gerne in die Regionalliga möchte, ist kein Geheimnis.

Transfers

Zugänge: Schiesser (Rohrbach), Zandl (Eggenburg).

Abgänge: Bergmann, Seiter (beide Eggenburg), Fürnkrnaz (Wullersdorf).

Zur kompletten Transferübersicht!

Ausblick auf die Rückrunde: Retz ist das einzige Team, dass es in der eigenen Hand hat. Dass man im Frühjahr gleich neun Heimspiele auszutragen hat, ist natürlich ein großer Vorteil. Ebenso, dass man alle direkten Konkurrenten um den Titel zuhause hat.