Kilb nach Abgängen auf der Suche

In Kilb ist nach der zufriedenstellenden Saison derzeit der Fokus auf den neuen Kader gerichtet. Denn einige Abgänge rissen Löcher auf, die nun gestopft werden sollen. So verließen gleich vier Spieler den Verein, zwei Neue sind schon an Bord.

"Wir konnten uns einfach nicht auf eine weitere Zusammenarbeit einigen", so Kilbs Sektionsleiter Thomas Hochauer über den Abgang von Philipp Plank, der in der Vorsaison mit guten Leistungen und Toren auffiel. Plank wird nach Ybbs wechseln, ebenso wie David Pudelko. "Pudelko wohnt nur fünf Minuten von dort entfernt. Das hat ihn bei seiner Entscheidung natürlich unterstützt." Auch Manuel Plank hat den Klub verlassen, er wird im Herbst für Purgstall auflaufen. Mit Chris Kerschner, der zu seinem Heimatverein Mank zurückkehrt, sollten aber alle Abgänge abgetan sein.

Zwei Neue an Bord

MIt Julian Falkensteiner von Gaflenz konnte ein Spieler verpflichtet werden, der bereits Landesliga-Erfahrung mitbringt. Paul Mayer von Loosdorf soll das Team ebenso unterstützen. Damit aber noch nicht genug. "Wir sind noch auf der Suche nach einem Innenverteidiger. Auch in der Offensive wollen wir noch jemanden holen. Der Verein wird seine Linie aber sicher nicht verlassen und zwei oder drei Legionäre verpflichten", so Hochauer.

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten