Krems: Mit Slavov in die Ostliga

Die Nachricht, dass es frühestens zu Ostern wieder Mannschaftssport auf Amateurniveau geben wird, gefällt in der Landesliga natürlich niemanden. Dennoch ist in Krems die Strimmung weiterhin gut. Weil man sich in der Transferzeit gut verstärkt hat, im Falle eines Wiederanpfiffs der Liga bestens gerüstet ist.

MIt Ambichl holte der SC Krems ja schon vor Weihnachten einen Ex-Bundesliga-Profi an Bord. Er wird im Frühjahr das Mittelfeld verstärken. In der Offensive wurde man kurz vor dem Ende der Transferzeti fündig. MIt Miro Slavov kommt ein alter Bekannter zurück, der bereits vor fünf Jahren für die Kremser spielte. Und damals die Liga mit seinen Toren unsicher machte. "Leider sind wir damals nicht Meister geworden. Das  will ich jetzt nachholen", so der Stürmer, der zuletzt in Dänemark, Iran und Deutschland spielte. "Tolle Erfahrungen", erinnert sich Slavov, der nun in Wien studiert, mittlerweile 30 Jahre alt ist.

Und noch immer im Modellbusiness tätig ist. "Ich bin bei Wiener Models unter Vertrag." Schöne Aussichten also für die Kremser Fans. Sofern sie bald wieder ins Stadion dürfen.

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Fußball-Tracker

Meistgelesene Beiträge
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Vereinsshop

Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter