Kilbs Sportlicher Leiter verkündet seinen Abschied

Schon mit 20 Jahren trat Thomas Hochauer ins Funktionärswesen ein, mit 22 übernahm er die Sportliche Leitung bei der SCU Kilb. Seither durfter er zahlreiche Erfolge feiern, unter anderem den Aufstieg in die Landesliga. Im Sommer ist aber nun Schluss, Hochauer legt nach sieben Jahren sein Amt nieder.

„Ich habe mich dazu entschieden, aus persönlichen Gründendas Amt des sportlichen Leiters im Sommer 2021 zurückzulegen. Die Letzten sieben Jahre waren geprägt von schönen und erfolgreichen Momenten,die mir für Ewigkeiten in Erinnerung bleiben werden", so Hochauer, der in der laufenden Saison sein Team etwas hinter den Erwartungen sah. Ob er bis zum Sommer noch ein Duell seines Klubs verfolgen darf, ist noch unklar, eher unwahrscheinlich. "Ich habe mir die Entscheidung selbst nicht einfach gemacht, aber auf Grund der sehr zeitintensiven Herangehensweise meinerseits war mir bewusst, dass dieser Moment irgendwann kommen wird. Ich möchte diesen Moment nutzen,um mich beim gesamten Verein zu bedanken. Es war nicht selbstverständlich, dass man einem20-jährigen Burschen so großes Vertrauen schenkt und ihm die Verantwortung über den gesamten sportlichen Bereich eines Landesligisten zutraut."

Nachfolge noch offen

Obmann Friedrich Kern ist nun mit der Suche eines Nachfolgers beschäftigt. Für Hochauer findet er nur lobende Worte: „Thomashat sich bereits in sehr jungen Jahrenmit großem Engagementdieser Aufgabe gestellt!Unter seiner Leitung hat der Vereinnicht nurgroßartigeErfolgegefeiert, sondern auch perfekt den Kilber Weg verfolgt. Als Obmann konnte ich mich stets daraufverlassen, dass der sportliche Bereichvon ihm bestens erfüllt wird. SeinAbgang wirdnur schwer zu ersetzensein. Ich möchte mich–auch wenn er ja noch bis Sommertätig ist –dennoch jetzt schonstellvertretend für den SCU GLD Kilbfür seine erfolgreiche Arbeit bedanken. Wir wünschen Thomas alleserdenklich Gute für seineZukunftund wer weiß, vielleicht führt ihn ja sein Weg irgendwann wieder zum SCU zurück.“

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?