Retz trauert um lieben Freund

Der SC Retz ist knapp vor dem Start der Vorbereitung von einer Hiobsbotschaft überrascht worden. Ein langjähriger Freund und Sponsor des Landesliga-Klubs verstarb am Wochenende im 72. Lebensjahr. ligaportal.at wünscht der Familie viel Kraft in dieser schwierigen Zeit.

"Ich bin gerade auf dem Weg in den Urlaub, um in Deutschland ein wenig die Fußball-EM zu genießen", so Retz-Sektionsleiter Werner Mischling, der knapp vor der Abfahrt vom Tod seines langjährigen Freudens und Weggefährten erfahren hatte. "Das ist richtig bitter", trauert Mischling. Und dennoch geht das Leben weiter, rollt der Ball in der Landesliga bald wieder. Daher muss am Kader für die neue Saison gearbeitet werden. Mit Alexander Ullrich, der im erweiterten Kader stand und bei Eggenburg in der 2. Landesliga West Spielpraxis sammlen möchte, verlässt ein Spieler den Verein. Ein zweiter ist ebenso weg: Mikolin Demaj kann aus beruflichen Gründen dem Engagement nicht mehr nachkommen. "Er arbeitet auch am Wochenende in einer Bäckerei", so Mischling.

Jugend soll es richten

Trotz der beiden Abgänge macht sich der Sektionsleiter keine Sorgen um die kommende Spielzeit: "Die ersten 14 Leute sind sehr gut bei uns." Mit Roggenbauer, der seinen Bundesheerdienst hinter sich gebracht hat, Maurer und Dundler stehen drei junge und talentierte Spieler wieder komplett zur Verfügung. Ein weiterer Stürmer soll aber noch kommen und in der vordersten Reihe für einen Konkurrenzkampf um die Startelf sorgen. "Wenn sich was ergibt, schlagen wir zu. Das muss aber kein Hochkaräter sein."

Abseits des Rasens laufen die Endarbeiten für den neuen Kabinentrakt. "Die sollen am 31. Juli feierlich eröffnet werden", so Mischling. Der sich auch zum neu angedachten Ligaformat des niederösterreichischen Fußballverbandes äußert: "Wir haben dagegen gestimmt. Prinzipiell sind Neuerungen gut, die war aber nicht ganz zu Ende gedacht. Ich hätte kaum Derbys gehabt, nur gegen Mannschaften gespielt, die kaum Zuschauer mitbringen." Dass die Abstimmung gegen eine Änderung des Modus ausfiel, wird in Retz mit Erleichterung zur Kenntnis genommen.