Vereinsbetreuer werden

Vor dem Jubiläum regiert in Waidhofen noch die Ungewissheit

Mit etwas Unsicherheit startete der SV Waidhofen in die Landesliga-Saison. Doch rasch wurde klar, dass man sich sportlich auf eine ruhige Landesliga-Meisterschaft einstellen kann. Denn nach einem guten Saisonstart und einem Hänger danach liegt die Schleinzer-Elf nach 14 Runden mit 16 Punkten auf dem achten Platz, erreichte damit den angestrebten Mittelfeldplatz.

Das gute Abschneiden im Herbst hat vor allem mit Trainer Michael Schleinzer zu tun, der aus dieser Mannschaft fast das Maximum herausholte. Daher kann Obmann Andreas Hanisch beruhigt in den Jahreswechsel gehen. "Wir befinden uns gerade so richtig in der Winterpause", so der Obmann, der davon ausgeht, im Winter keinen Spieler zu verlieren. "Bei uns laufen die Vereinbarungen bei allen Spielern mindestens bis Sommer." Da sich auch bei den Neuzugängen nicht viel tun wird, steht dem Verein eine ruhige Transferzeit bevor. "Wir haben nicht die Notwendigkeit, etwas zu verändern", freut sich Hanisch, der sich daher um ein anderes wichtiges Thema kümmern kann.

75.Jahr-Jubiläum

Denn am 28. Jänner 2022 steht das 75-Jahr-Jubiläum des Sportplatzes bevor. "Aufgrund der aktuellen Lage ist es natürlich schwierig, eine Feier zu planen. Laut jetzigem Stand werden wir aber zumindest eine Kleinigkeit organisieren, später im Jahr dann noch einmal etwas", spielt Hanisch auf die ungewisse Corona-Situation an.