Vereinsbetreuer werden

Erster Neuzugang in Zwettl

Der SC Zwettl hat erstmal am Transfermarkt zugeschlagen. Auch wenn sich die Lage bei den Waldviertler Vereinen in Sachen Anwerbung von Spielern in den letzten Jahren nicht gerade zum Guten entwickelt, so konnte sich der Landesligist die Dienste eines neuen Spielers sichern.

Mohssin Schwarzinger stand zuletzt für Grafenwörth in der Gebietsliga auf dem Rasen, wurde von Krems dorthin verliehen. Nun versucht er sein Glück in Zwettl. Seine fußballerische Ausbildung genoss er im NLZ Horn.

Legionär von Bord

Zwettl hat neben dem ersten Neuzugang aber auch zwei Abgänge zu vermelden. Martin Ruda verlässt den Klub nach nur einem halben Jahr wieder. Und auch der tschechische Legionär Roman Vavra wird im Frühjahr nicht mehr im Edelhof auflaufen. Er war eineinhalb Jahre lang Bestandteil der Mannschaft. Um auch in der Rückrunde konkurrenzfähig zu sein, sollte sich Zwettl noch um neues Spielermaterial umsehen. Oder auf den eigenen Nachwuchs setzen.