Bandenzauber an zwei Wochenenden - Wachauer Hallen Masters in Krems

In der Winterpause steht in Niederösterreich wieder der Bandenzauber im Fokus, an zwei Wochenenden steht in der Kremser Sporthalle ein weiteres Highlight am Programm. Die Wachauer Hallen Masters werden ausgetragen, am 18. Jänner das Firmen- und Legendenturnier angepfiffen und am 19. Jänner werden das Damen- und Herrenturnier gespielt. Ein Wochenende später steht der Nachwuchs im Fokus, am 25. und 26. Jänner werden Turniere der Altersklassen zwischen U 8 und U 13 bestritten. Dominik König, Trainer des SV Rehberg und Nachwuchstrainer des Kremser SC, hat dabei die gesamte Organisation der mit 80 Mannschaften größten Turnierserie in Niederösterreich inne.

Legenden und Aftershow Party

Wachauer Hallenmasters20201

Die Turnierserie startete vor sieben Jahren mit einigen Nachwuchsturnieren, jedes Jahr wurde sie ein wenig erweitert. Heuer finden die Wachauer Hallen Masters erstmals an zwei gesamten Wochenenden statt, 80 Mannschaften nehmen insgesamt teil. Am Samstag, den 18. Jänner, startet der Event mit dem Firmenturnier. Zehn Teilnehmer matchen sich in der Gruppenphase um den Einzug in die Finalrunde, in der Gruppe A treffen die Mannschaften von voestalpine Krems, Kremser Bank, Torpedos, Porr und Brantner aufeinander, in der Gruppe B die Teams von Raiffeisenbank Krems, Justiz Krems, Generali, GLS und USC Landhaus.

Danach folgt das Legendenturnier mit acht Teams. In Gruppe spielen SC Weißenkirchen, USC Lengenfeld, SC Kottes und der Kremser SC, letzteres Team wird von Ex-Bundesliga Coach Karl Daxbacher betreut. Folgende Spieler werden erwartet: Franz Gartner (Cupsieger 88), Christian Braun (Cupsieger 88), Christian König (Cupsieger 88, Sportlicher Leiter der Legendenmannschaft), Slobodan Batricevic (Cupsieger 88), Thomas Pirkner (Cupsieger 88), Franz Miesbauer (Kapitän Cupsieger 88), Fritz Csarman, Otto Hauptmann und Ronald Otto.

In Gruppe B laufen Spieler des Wiener Sport-Clubs und der Vienna gemeinsam auf, dabei werden auch Christian Scheuch, Hans Slunecko, Hannes Pleva und Franky Schinkels dabei sein. Gruppengegner sind die ÖVP Krems, SV Haitzendorf und die Wilden Kerle. Schiedsrichter des Legendenturniers sind Karl Höferl und Alois Strasser.

Erstmals findet nach Ende der beiden Turniere in der Kremser Sporthalle eine Aftershow Party statt, für das leibliche Wohl und musikalischer Untermalung durch Djs ist für alle gesorgt. Es gibt auch eine Firmen- und Vereinsaktion : ab fünf Personen eines Vereins, einer Firma oder einer Institution gibt es eine Flasche Wein gratis.

Erstmaliges Frauenturnier

Erstmals findet im Rahmen der Wachauer Hallen Masters auch ein Damenturnier mit namhaften BL-Teams satt. In Gruppe A treffen Austria Wien/Landhaus, Wiener Sport-Club 1 und Neulengbach (Nina Burger) aufeinander, Serienmeister SKN St. Pölten matcht sich in Gruppe B mit einem Team der Austria Wien Akademie und Wiener Sport-Club 2.

Es folgt das regionale Herren Turnier mit Mannschaften von der 2. Klasse bis zur Gebietsliga, in Gruppe trifft USV Langenlois auf SC Hadersdorf, SC Weißenkirchen und SV Albrechtsberg, in Gruppe B kämpfen die Teams von SV Furth, SC St. Martin, SV Rehberg und TSU Hafnerbach um den Einzug in die Finalrunde.

Nachwuchs spielt am 25. und 26.Jänner

Am darauffolgenden Wochenende ist der Nachwuchs am Zug, sechs Jugendturniere mit jeweils acht Teams aus NÖ und Wien stehen am Programm. Es wird in den Altersklassen U 8, U 9, U 10, U 11, U 12, und U 13 gespielt, dabei laufen hauptsächlich regionale Teams in der Kremser Sporthalle auf.

Wachauer Hallenmasters20202

Flyer: Dominik König