Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Kremser Pflichtsieg mit etwas Mühe

In der einzigen Freitag-Partie der Landesliga mühte sich Krems ein wenig zum 2:0-Pflichtsieg über Waidhofen. Matchwinner dabei war Da Costa, der beide Treffer beisteuerte. Wieder einmal zeigte der Legionär seine Stärke im Strafraum.

Auf einigen Plätzen der Landesliga war aufgrund der Regenfälle am Freitag nicht an ein Spiel zu denken. Der Platzwart in Krems leistete aber gute Arbeit. Für Waidhofen war es das erste Match auf Rasen. Daher gingen die Gäste mit einer Defensivtaktik aufs Feld, wollten die Räume für die Kremser angreifer eng machen. Das gelang auch zunächst. Und im Konter war man zudem gefährlich. "Da hätten wir nach einer viertel Stunde fast einen Gegentreffer hinnehmen müssen", so Krems-Trainer Harald Hummel, der erst am Ende der ersten Halbzeit eine spielerische Steigerung seiner Mannschaft sah. "Da haben wir dann begonnen, Fußball zu spielen."

Verdiente Führung durch Da Costa

Mit Auswirkungen. Denn Da Costa sorgte nach Thürauer-Zuspiel für die verdiente Führung. Nach dem Seitenwechsel kontrollierte Krems weiterhin das Geschehen. Waidhofen spielte zwar diszipliniert, war aber nach vorne hin limitiert. Für die Entscheidung nach etwas mehr als einer Stunde sollte erneut Da Costa sorgen. Diesmal übernahm er einen Diagonalball von Kurt Starkl mit vollem Tempo, zog in den 16er und schloss überlegt ab. "Das hat er richtig gut gemacht", so Hummel, der letztlich von einem verdiente Sieg sprach. Richtig überzeugend war die Leistung allerdings nicht. "Wir haben leider nicht das umgesetzt, was wir unter der Woche im Training geübt haben."

kremsFoto: Kremser SC/Facebook

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus