Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Ardagger ist auf der Siegerstraße zurück

Gerade einmal 165 Zuschauer kamen Freitag Abend auf den Sportplatz in Ardagger. Die letzten Leistungen hatten auch kein großes Spektakel versprochen. Gegen Spratzern mussen die Fans auch lange Zeit auf Wichtiges warten. Doch in der Nachspielzeit sorgte Andreas Eder für die Entscheidung. Er traf per Freistoß zum ersten Landesliga-Heimsieg nach zehn Monaten.

Bereits nach zwei Minuten fand Fabian Palzer die erste gute Chance vor. Sein Schuss ging aber nur wenige Zentimeter am Tor vorbei. Damit war es aber mit dem Höhepunkten für Halbzeit eins schon fast erledigt. Weil es beide Mannschaften sehr defensiv anlegten. "Man hat gesehen, dass es um viel ging. Niemand wollte zu viel Risiko eingehen", so Ardaggers Sektionsleiter Wolfgang Riesenhuber, der mehr Spielanteile bei den Gästen sah. Die aber offensiv harmlos blieben.

Höhepunkt erst am Ende

Durchgang zwei sollte lange Zeit ähnlich verlaufen wie der erste. Beide Mannschaften waren darauf bedacht, die Partie nicht zu verlieren. Spratzern fand durch Mitterwachauer zwar eine Top-Gelegenheit vor, der dorch Mühlböck hielt bei Ardagger die Null. Für den Höhepunkt des Spiels sollte Andreas Eder sorgen. Nachdem er schon einmal an Torhüter Christoph Graf scheiterte, versenkte er in Minute 93 einen Freistoß perfekt in den Maschen. "Das ist kein Zufall. Im Training haut er acht von zehn Freistößen rein", so Riesenhuber, der sich über das Ende der Pechsträhne freute. "Endlich hat der Fußballgott in Ardagger vorbeigeschaut."

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus