Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Kottingbrunn gegen Ortmann ohne Probleme

Die Jungs aus Kottingbrunn gingen aufgrund der starken Leistungen in den bisherigen Landesliga-Spielen als Favorit ins Spiel. Und sie wurden dieser Rolle auch gerecht. Martin Jurkemik per Elfer und Marvi Konci sorgten nach der Pause für einen ungefährdeten 2:0-Heimsieg über Ortmann. Der Kottingbrunn weiterhin Kontakt zur Spitze halten lässt.

Kottingbrunn zeigt von Beginn an Klasse, spielte sich einige Chancen heraus. "Dabei hat es so ausgesehen, als würde der Ball wieder nicht den Weg ins Tor finden", so Kottingbrunns Trainer Andreas Haller. Sollte er auch in Halbzeit eins nicht. Auch nicht ins Kottingbrunner. Weil Ortmann zu sehr mit Defensivaufgaben beschäftigt war, kaum in die Offensive kam. "Ich kann mich an keine Chance von Ortmann erinnern", so Haller.

Tore nach der Pause

In Durchgang zwei hielt Kottingbrunn das Tempo weiterhin hoch. Was sich mit der Führung bezahlt machte. Nach einem Foul von Torhüter Manuel Zöchling an Kottingbrunns Marvi Konci entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter. Martin Jurkemik verwandelte nach einer Stunde zur Führung. Die die Hausherren wenig später ausbauten. Diesmal wurde David Bielcik mit einem Lochpass herrlich bedient. Der Stürmer legte uneigennützig auf Konci quer, der den Bal ins Tor schob. "Es war ein verdienter Sieg, weil wir oft hinter die Abwehr gekommen sind, wo es gefährlich ist", analysierte Haller zufrieden.

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus