Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Retz fehlten in Langenrohr die Ideen

350 Zuschauer waren auf den Langenrohrer Sportplatz gekommen. Sie sollten eine torlose Partie zu sehen bekommen. Weil sowohl die Heimischen als auch Retz zwar defensiv gut standen, in der Offensive aber zu ideenlos agierten. Damit vergrößert sich der Rckstand der Retzer in der Landesliga-Tabelle auf Stripfing bereits auf vier Punkte.

Retz-Trainer Christian Eichhorn hatte ein wenig mit Personalproblemen zu kämpfen. Denn Weinwurm fehlte ebenso wie Zondra, der gesperrt war. Daher war klar, dass man offensiv nicht die übliche Qualität aufbringen konnte. "Rain hat stattdessen gespielt, er war aber lange verletzt. In Topform wäre es kein Problem gewesen", so Eichhorn, der zunächst eine starke Phase der Hausherren sah. "Langenrohr hat die ersten 15 Minuten gut gespielt, dann waren wir ein wenig überlegen." Mehr als Halbchancen sahen aber für beide Mannschaften nicht heraus.

Ausschluss ohne Folgen

Auch in Halbzeit zwei änderte sich wenig am Spielgeschehen. Defensiv gab es für beide Trainer nichts auszusetzen. Bitter für Langenrohr: Reinhard Trunner holte sich 20 Minuten vor dem Ende die gelb-rote Karte wegen Foulspiels ab. Doch selbst in numerischer Überlegenheit brachte Retz es nicht zusammen, den Sieg einzufahren. "Leider war nach vorne zu wenig los. In Summe war es ein gerechtes Unentschieden", so Eichhorn.

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus