Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Kottingbrunn feiert versöhnlichen Jahresabschluss

300 Zuschauer waren bei optimalen Fußball-Bedingungen Freitag Abend nach Langenrohr gekommen, um die heimischen Landesliga-Kicker zu unterstützen. Doch die Party kam nicht richtig ins Rollen, weil Kottingbrunn der erwartet unangenehme Gegner war. Benjamin Krombert sollte für die Gäste den einzigen Treffer des Tages erzielen, so für den achten Saisonsieg der Haller-Elf sorgen. Daran änderte auch der Ausschluss des Torschützen in der zweiten Halbzeit nichts mehr.

Dass die Gäste aus Kottingbrunn die spielerisch feinere Klinge führen, war bereits vor der Partie klar. Dass Langenrohr diesmal aber auch kämpferisch nicht wirklich in die Spur fand, war überraschend. "Wir haben das Spiel unter Kontrolle gehabt", so Kottingbrunn-Trainer Andreas Haller, der in Minute 22 die Führung seiner Elf sah. Nach einer Flanke überhob Benjamin Krombert Torhüter Karl Heinz Gschwindl mit dem Kopf. "Ob er das wirklich so wollte, bleibt sein Geheimnis", so Haller. Egal, Kottingbrunn führte und verabsäumte es in der Folge, den Sack vorzeitig zuzumachen. "Auch, weil der Schiedsrichter fünf klare Fehlentscheidungen bei Abseits machte", so Haller. Das sah auch Ex-Admira-Trainer Ernst Baumeister so, der seinem Sohn von der Tribüne aus auf die Beine sah. "Es war eine Mischung aus Schirientscheidungen und eigenem Unvermögen, warum es zur Pause nur 1:0 stand."

Rot hält Kottingbrunn nicht auf

Nach dem Seitenwechsel dominierte Kottingbrunn weiter. Krombert hatte mit einem Lattentreffer aber Pech. Ehe der Torschütze in Minute 67 die rote Karte sah. Er zeigte dem Publikum den Mittelfinger, musste daher vorzeitig vom Feld. "Wir haben aber auch in den letzten 20 Minuten nicht mehr wirklich was zugelassen", war Haller mit der Leistung seiner Mannen zufrieden.  Langenrohr schaffte es nicht, in Überzahl große Chancen herauszuspielen. Verlor daher zurecht die letzte Partie vor der Winterpause. Kottingbrunn schob sich durch den Sieg auf Platz vier der Tabelle nach vorne.

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus