Späte Tore lassen Rohrbach jubeln

Lange Zeit sah es im Duell zwischen Rohrbach und Spratzern nach einer torlosen Punkteteilung aus. Doch in der Schlussphase legten die Heimischen vor 220 Zuschauer noch einmal zu, feierten den zehnten Saisonsieg. Zivorad Misic und Aleksandar Stanojcic sorgten für die entscheidenden Treffer. Für Spratzern bleibt es daher im Abstiegskampf der Landesliga weiterhin eng.

Die Hausherren gingen aufgrund der Tabelle und des Heimvorteils als leichter Favorit ins Spiel. Jedoch übernahmen zunächst die Gäste das Kommando. "Wir haben eine viertel Stunde gebraucht, bis wir in der Partie waren", so Rohrbachs Trainer Dalibor Kovacevic. Erst dann zeigte Rohrbach offensive Qualitäten. Zivorad Misic und Aleksandar Stanojcic fanden die ersten guten Gelegenheiten vor. Bei einem Freistoß von Stanojcic konnte Spratzerns Torhüter Graf den Ball gerade noch an die Latte wehren. Aber auch die Gäste hatten vor der Pause eine gute Gelegenheit zur Führung. Petrovic vergab aber.

Offener Schlagabtausch mit besserem Ende für Rohrbach

Nach der Pause bekamen die Zuschauer eine offene Partie zu sehen. Der Ex-Spratzerner in den Reihen der Rohrbacher Lukas Völk hätte schon die Führung machen müssen. Was er nicht schaffte, machte Misic besser. Ungar setzte den eingewechselten Amar Cehajic ein, der Misic im Vollsprint sah und den Angreifer perfekt bediente. Misic ließ Graf keine Chance, stellte auf 1:0. "Spratzern hat dann aufgemacht, wir haben aber trotzdem vorne attackiert", so Kovacevic. Mit Erfolg, denn Ungar eroberte den Ball, spielte zu Stanojcic, der den weit vor dem Tor stehenden Schlussmann bezwang. "Beide Mannschaften hatten es in der zweiten Halbzeit auch über Standards probiert. Da haben aber alle gut verteidigt. Unser Sieg geht durchaus in Ordnung, obwohl es eine enge Partie war", jubelte Kovacic über den Erfolg. Für Spratzern blieb ein guter Auftritt unbelohnt. Die Leistung macht im Abstiegskampf aber auf jeden Fall Mut.

Die Besten:

Rohrbach: Maximilian Nussbaumer (Verteidiger), David Ungar (Mittelfeld).

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten