Björn Wagner feiert bei Debüt Kantersieg über Ortmann

Für Björn Wagner hätte sein erstes Spiel auf der Kremser Trainerbank nicht besser laufen können. Er feierte gegen Ortmann einen 10:1-Erfolg, ist damit der erste Tabellenführer der Landesliga. Jannick Schibany, Torschützenkönig der letzten Saison, liegt schon wieder an der Spitze der Rangliste.

Dabei hatte es für die Kremser vor 350 Zuschauern ganz schlecht begonnen. Kurt Starkl wollte den Ball zu seinem Torhüter zurück köpfeln. Es blieb aber beim Versuch. Denn Johannes Panzenböck lief den Ball ab, sorgte bereits in Minute drei für lange Gesichter bei den Hausherren. So hatte sich niemand den Einstand von Trainer Björn Wagner vorgestellt. Der blieb aber ruhig: "Ich hatte nie Angst, dass wir die Partie verlieren können. Ich kenne ja die Qualität meiner Mannschaft." Die sich dann auch rasch zeigte. Obwohl Ortmann wie wild auf Pressing spielte, waren es die Kremser, die den Platz nutzten.

Ausgleich dreht das Spiel

In Minute elf sorgte der Linksverteidiger Markus Geppl für den raschen Ausgleich. "Er hat eine super Partie gemacht", zeigte sich Wagner zufrieden. Wenig später waren es Simon Temper und Patrick Hackl, die für klare Verhältnisse sorgten, auf 3:1 für Krems stellten. Sebastian Starkl, der starke Matthäus Halmer und Jannick Schibany düpierten Ortmann noch vor der Pause - 6:1.

Da konnte es sich Wagner sogar leisten, Mittelfeld-As Lukas Thürauer vom Feld zu nehmen. Wenig später folgte auch Schibany. Nicht aber, ohne davor seinen zweiten Treffer nachzulegen. "Wir spielen ja bereits am Mittwoch wieder", begründete der Heim-Trainer diese Maßnahme. Auch ohne die beiden Stars geigte Krems weiter, spielte Ortmann an die Wand. "Ein Tor war schöner als das andere. Da waren richtig tolle Aktionen dabei", jubelte Wagner über die Treffer von Simon Temper, Manuel Hoppi und Christoph Fertl zum 10:1. Für Hoppi war es in seinem ersten Spiel für Krems gleich der erste Treffer.

Bereits am Mittwoch hat Ortmann gegen Scheiblingkirchen Gelegenheit, die Peinlichkeit vergessen zu machen. Krems ist auswärts in Spratzern gefordert.

Die Besten:

Krems: Markus Geppl (linker Verteidiger), Simon Temper (linkes Mittelfeld), Matthäus Halmer (Sechser).

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten