Ortmann belohnt sich für tolle Moral

Über 300 Besucher lockte das Landesliga-Spiel am Freitag Abend auf den Sportplatz in Waidhofen. Die Fans sollten ein spannendes Spiel mit vier Toren zu sehen bekommen. Peter Balta sorgte für die Führung, die Johannes Panzenböck ausglich. Die neuerliche Führung der Waidhofner durch Michael Polt sollte nicht zum Sieg reichen. Weil Jochen Wöhrer per Elfer für den 2:2-Endstand sorgte.

In Waidhofen ist es ganz schwierig zu spielen. Das bestätigen alle Landesliga-Klubs. Und dennoch reiste Ortmann nach dem ersten Landesliga-Punkt gegen Zwettl in der Vorwoche mit Selbstvertrauen an. Beide Mannschaften neutralisierten sich in der Anfangsphase, erst nach etwas mehr als einer viertel Stunde sollten die Hausherren ernst machen. Nach einer Standardsituation schaltete Peter Balta am schnellsten, traf zum 1:0. "Waidhofen hatte danach einen Elfer, den haben sie aber verschossen", so Ortmann-Trainer Christoph Stifter, der seine Mannschaft nach der Pause zurück ins Spiel kommen sah. "Wir hatten mehr Ballbesitz, in der ersten Hälfte ist uns aber im letzten Drittel nichts mehr eingefallen. Da haben wir keine Lösungen gefunden", so Stifter.

Ortmann mit mehr Aktionen

In Durchgang zwei soltle es nicht lange dauern, ehe Panzenböck auf der Seite durchbrach, mit dem Ball zur Mitte auf 1:1 stellte. Die Freude wehrte aber nur kurz: Sechs Minuten später war es eine typische Waidhofner Aktion, die für das 2:1 sorgte. Nach einem weiten Abschlag des Torhüters wurde der Ball verlängert, Michael Polt lief aufs Torh und schlug zu. "Genau diese Situationen wollten wir verhindern", so Stifter. Der wenige Minuten vor dem Ende  aber schließlich doch noch jubeln durfte. Denn Christopher Hatzl wurde im Strafraum gelegt, den fälligen Elfmeter verwandelte Jochen Wöhrer zum 2:2-Endstand. "Danach war es ein offener Schlagabtausch, beide Teams wollten unbedingt gewinnen. Wir nehmen den Punkt sehr gerne mit", fasste Stifter zusammen, der vor allem eine spielerische Steigerung seiner Mannschaft sah.

Die Besten:

Waidhofen: Peter Balta (Mittelfeld).

Ortmann: Christopher Hatzl (Mittelfeld), Manuel Zöchling (Torhüter).