Gaflenz fährt über Langenrohr drüber

Das schlechte Wetter lockte nur 80 Zuschauer auf den Platz nach Gaflenz. Diese bekamen beim 5:2-Sieg der Heimischen über Langenrohr aber richtig viel geboten. Tobias Teufner und Ferdinand Unterbuchschachner sorgten mit ihren Doppelpacks für die Entscheidung, Mathias Hausberger steuerte den fünften Treffer der Heimischen bei. Robert Caljkusic hatte Langenrohr in Führung gebracht, Bernhard Kotynski nur noch Ergebniskosmetik betrieben.

Schon mit dem ersten richtigen Angriff setzten die Gäste aus Langenrohr das erste Ausrufezeichen, gingen durch Robert Caljkusic in Führung. Ein Treffer, der seine Wirkung nicht verfehlte. Denn die Hausherren reagierten, spielten munter nach vorne und kamen nach einer halben Stunde zum verdienten Ausgleich. Langenrohr stand ausnahmsweise ein wenig höher, was Gaflenz sofort nutzte. Ein Ball in die Tiefe auf Tobias Teufner, der seinen Geschwindigkeitsvorteil ausnutzte. "Er machte noch einen Haken in die Mitte und behielt die Nerven", so Gaflenz-Trainer Stefan Kogler über das 1:1. "Da haben wir gesehen, wie wir Langenrohr packen können." In der Pause brachte Kogler auch noch Antonio Dukic, der nochmal zusätzlichen Schwung brachte.

Standard-Training bringt Führung ein

Nach einer Stunde machte sich das Training unter der Woche bezahlt. Nach einem Teurezbacher-Eckball war Mathais Hausberger zur Stelle, traf zum 2:1. "Sie haben das oft geübt", so Kogler zufrieden. Langenrohr wollte reagieren, machte etwas auf. Und lief ins offene Messer. "Das hat uns in die Karten gespielt." Tobais Teufner und Ferdinand Unterbuchschachner machten binnen drei Minuten die Entscheidung. "Zwar hat Langenrohr noch einmal auf 2:4 verkürzt, wir haben aber gleich darauf wieder getroffen", zeigte sich Kogler vor allem mit der zweiten Halbzeit sehr zufrieden. Ferdinand Unterbuchschachner krönte seine Leistung mit dem 5:2. Ein Ergebnis, das Gaflenz wieder ans obere Tabellendrittel heranbringt. Langenrohr hingegen muss sich wieder nach unten orientieren.

Die Besten:

Gaflenz: Martin Teurezbacher (Sechser), Ferdinand Unterbuchschachner (Stürmer), Elias Kaufmann (linker Verteidiger).

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten