Starke Schremser nehmen in Kilb einen Punkt mit

Fast 300 Zuschauer waren auf den Kilber Sportplatz gekommen, um sich das Landesliga-Duell zwischen Kilb und Schrems anzusehen. Sebastian Hofmarcher hatte nach 50 Minuten das heimischen Publikum zum Jubeln gebracht, wenig später glich aber Aleksandar Milakovic zum 1:1-Endstand aus. Kilb bleibt damit in dieser Saison auf der eigenen Anlage ungeschlagen, Schrems in der Fremde ohne Sieg.

Aufgrund der guten Heimbilanz gingen die Kilber auch als leichter Favorit ins Spiel. Doch die Schremser traten von Beginn an selbstbewusst auf. "Wir haben schon in den letzten Wochen sehr guten Fußball gezeigt, uns aber nicht dafür belohnt", so Schrems-Trainer Edgar Eichler. Vor der Pause zeigten sich die Gäste eine Spur gefährlicher, hatten drei sehr gute Einschussgelegenheiten. Aber auch Kilb scheiterte einmal nur an der Latte. "Der Kilber Tormann hatte einen sehr guten Tag", lobte Eichler Torhüter Simon Neudhart.

Tor entgegen dem Spielverlauf

Nach dem Seitenwechsel waren es erneut die Gäste, die das Spiel übernahmen. Doch entgegen dem Spielverlauf waren es die Kilber, die das heimische Publikum zum Jubeln brachten. Sebastian Hofmarcher hatte abgezogen, via Innenstange für das 1:0 gesorgt. "Das war eigentlich unglaublich. Kilb hatte in der gesamten zweiten Halbzeit nur drei Torschüsse." Die Antwort der Gäste folgte aber gleich. Nachdem Aleksandar Milakovic schon einmal an der Stange gescheitert war, machte er es in Minute 57 besser: Nach einer schönen Kombination zog er von der halblinken Position ins Kreuzeck ab. "Wieder war der Tormann dran. Hätte er den aber auch noch rausgeholt, wären wir nach Hause gefahren", konnte es Eichler kaum glauben. Nach dem 1:1 war Schrems dem Führungstreffer näher. "Wir haben binnen acht Sekunden dreimal die Stange oder Latte getroffen, der Ball wollte einfach nicht ins Tor", haderte Eichler mit dem fehlenden Glück. So blieb es beim Unentschieden. "Das waren zwei verlorene Punkte", so der Schremser Trainer.

Die Besten:

Kilb: Simon Neudhart (Torhüter).

Schrems: Aleksandar Milakovic (Zehner), Thomas Masch (Innenverteidiger), Florian Weixelbraun (rechte Außenbahn).

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten