Corona-Virus verhindert Kottingbrunner Auftakt

Alles war für den Frühjahrsauftakt zwischen Kottingbrunn und Gaflenz angerichtet. Doch dann die Meldung: Das Spiel wird nicht stattfinden, weil eine Person im Umfeld des Kottingbrunner Betreuerstabes in Verdacht steht, am Corona-Virus erkrankt zu sein. Das Landesliga-Duell wurde daher auf unbestimmte Zeit verschoben.

"Ich habe unsere Obfrau informiert, die hat den Gegner und den Verband angerufen", schildert Kottingbrunns Trainer Andreas Haller den Vorgang. Der Verband entschied danach in Absprache mit dem Gästeverein die Absage. "Das Risiko ist einfach nicht dafür gestanden", so Gaflenz-Coach Michael Steinauer der damit weiterhin auf seinen ersten Einsatz auf der Betreuerbank der Oberösterreicher warten muss.

Wann das Spiel nachgetragen wird, steht noch nicht fest. "Zuerst muss man mal das Testergebnis der Person abwarten. Sollte sie positiv getestet werden, bin ich gespannt, wie es weitergeht", so Haller.

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten