Rohrbach lehrt Konkurrenz nach 4:0 in Retz das Fürchten [Video]

Im Spitzenspiel der ersten Frühjahrs-Runde der Landesliga setzte sich Rohrbach auswärts beim Herbstmeister Retz mit 4:0 durch, überzeugte dabei auf der ganzen Linie. Retz hingegen enttäuschte, da man sowohl spielerisch als auch körperlich nicht dagegen halten konnte. "So sind wir kein Kandidat für den Titel", ärgerte sich Trainer Robert Haas.

Retz startete gut in die Partie, übernahm das Kommando. Doch nach neun Minuten sollten die Gäste aus Rohrbach zum ersten Mal jubeln. Eine Flanke von der linken Seite konnte von der Retzer Abwehr nicht geklärt werden, Andre Necina machte im zweiten Anlauf den Treffer zum 1:0. Der sich als besonders wichtig erwies, weil Rohrbach in der Folge das Spiel kontrollierte. "Es gab keine Reaktion meiner Mannschaft, kein Aufbäumen", haderte Haas mit der Einstellung seiner Mannschaft. Knapp vor der Pause sollte es noch schlimmer für die Weinviertler kommen. Denn nach einem tollen Antritt von Hrebik auf der linken Seite verwandelte Mato Tadic sehenswert mit einem Volley die Flanke zum 2:0.

Tor USC Rohrbach 41

Mehr Videos von USC INDAT Rohrbach

Keine Reaktion

Auch nach der Pause ließ Retz das Spiel an sich vorbeigehen. "Das war ein kollektives Versagen", so Haas. Bei den Rohrbachern hingegen wurde die Stimmung immer besser. Weil Lukas Völk nach 69 Minuten mit dem 3:0 für die Entscheidung sorgte, Neuzugang Sanel Soljankic knapp vor dem Ende den vierten Treffer nachlegte. "Er hat die Ruhe am Ball. Auch wenn er von zwei Spielern attackiert wird, behält er die Übersicht", lobte Rohrbachs Trainer Dalibor Kovacevic seinen Neuzugang. Generell war Kovacevic mit dem Auftritt seiner Jungs zufrieden: "Das war von vorne bis hinten 1A. Erfreulich vor allem, dass wir körperlich dominant waren."

In der Tabelle behält Retz trotzdem die Tabellenführung. Weil einerseits die Juniors aus St. Pölten patzten, andererseits Kottingbrunn wegen des Corona-Virus nicht spielen konnte. Mit Rohrbach kommt aber nun ein weiteren Titelkandidat dazu. "Wir sehen uns nicht als solcher. Da gibt es noch drei andere Teams", hält Kovacevic den Ball flach.

Die Besten:

Rorhbach: Sanel Soljankic (Mittelfeld), David Ungar (Mittelfeld), Miroslav Hrebik (linker Verteidiger).

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?