Scheiblingkirchen feiert Favoritensieg gegen Ortmann

400 Zuschauer kamen auf den Sportplatz in Scheibingkirchen, um sich das Süd-Derby gegen Ortmann anzusehen. Sie bekamen einen frühen Treffer von Michael Steiner zu sehen, der letztlich auch entscheidend sein sollte. Denn Ortmann wehrte sich bemerkenswert, hielt die Partie bis zum Ende offen. Doch der Favorit aus Scheiblingkirchen setzte sich durch, hat nun sogar wieder Kontakt zur Landesliga-Tabellenspitze.

Die Hausherren gingen als klarer Favorit ins Spiel, erwischten auch den besseren Start. "Wir hatten viel Kontrolle über das Spiel", war Trainer Thomas Husar zufrieden. Nachdem Christian Ressler noch alleine vor dem Tor scheiterte und auch Matthias Lindner den Ball nicht im Kasten unterbrachte, machte es Michael Steiner nach etwas mehr als einer viertel Stunde besser: Er war nach einer Freistoß-Flanke von Philipp Koglbauer am zweiten Pfosten zur Stelle, machte das 1:0. Scheiblingkirchen hatte auch in der Folge die besseren Chancen, doch Ressler fehlte an diesem Tag ein wenig das Abschlussglück.

Ortmann mit mehr Mut

Nach der Pause konnte Ortmann das Spiel wesentlich offener gestalten. "Es war ausgeglichen und etwas zerfahren", fasste Husar zusammen. Linder schaffte es, den Ball aus einem Meter übers Tor zu schießen. "Er hatte Pech, weil sich der Ball kurz vor ihm versprungen hatte. Dennoch kann man den machen", so Husar. Im Gegenzug fand Hatzl nach einer Flanke eine gute Ausgleichschance vor, sein Volley aus sieben Metern fand aber nicht den Weg ins Tor. So lief Ortmann bis zum Schlusspfiff dem knappen Rückstand hinterher. Scheiblingkirchen pirschte sich mit dem Dreier ein wenig an die Tabellenspitze heran, weil die Top-Teams ordentlich schwächelten. Nur noch sechs Zähler fehlen auf die Spitze.

Die Besten:

Scheiblingkirchen: Mathias Haller (Innenverteidiger), Christian Ressler (Stürmer), Philipp Koglbauer (Mittelfeld).

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten