Ex-Kicker verdirbt Kottingbrunn den Abend

Kottingbrunn ging als Favorit ins Spiel. Es sollte aber ein ernüchternder Abend werden. Weil sich Scheiblingkirchen vor 200 Fans taktisch hervorragend verhielt, durch Treffer von Christian Ressler und Matthias Lindner (2) einen 3:0-Sieg feierten. Ausgerechent Lindner versetzte Kottingbrunn den Todesstoß. Ex-Bundesliga-Spieler Lindner spielte nämlich noch bis vor Kurzem für Kottingbrunn. Scheiblingkirchen ist durch den dritten vollen Saisonerfolg neuer Tabellenführer der Landesliga.

Die Gäste aus Scheiblingkirchen erwischten einen guten Start. Und hatten dabei große Hilfer der Gastgeber. Denn ein Rückpass vom Kottingbrunner Verteidiger geriet zu kurz, Christian Ressler spritzte dazwischen, umkurvte den Torhüter und schob bereits nach sechs Minuten aus spitzem Winkel zum 1:0 ein. Einer der wenigen Höhepunkte vor der Pause. Weil sich beide Mannschaften auf gutem Niveau neutralisierten, große Möglichkeiten Mangelware blieben. Erst nach der Pause nahm die Partie wieder richtig Fahrt auf. Kottingbrunn übernahm zunehmend das Kommando, übte Druck aus. Doch Bielcik scheiterte noch mit einer riesen Möglichkeit.

Elfer bringt die Entscheidung

Nach etwas mehr als einer Stunde foult Mario Töpel Daniel Ressler im Strafraum. Matthias Lindner übernahm die Verantwortung und traf perElfer zum 2:0. Zudem sah Töpel Rot, die Vorentscheidung im Spiel. "Damit war es eigentlich erledigt", so Scheiblingkirchens Trainer Thomas Husar, der in der Folge eine sehr abgeklärte Leistung seiner Mannschaft sah. "Wir haben eine gute und reife Leistung gegen einen sehr starken Gegner gebracht", war er zufriedn. Lindner legte in der Schlussphase noch mit dem 3:0 nach. Kürner setzte Hatzl sehr gut ein, der auf den Ex-Kottingbrunner zurück legte. "Seine beiden Tore haben ihn natürlich extrem gefreut", so Husar, der mit seiner Truppe nun von der Tabellenspitze lacht. In Kottingbrunn hängen die Köpfe natürlich tief. Nachdem die Leistung beim Spiel gegen Retz schon nicht stimmte, war es diesmal das Ergebnis, das Kopfzerbrechen bereitet.

Die Besten
Scheiblingkirchen: Matthias Lindner (Stürmer), Daniel Ressler (Sechser), Fabian Kürner (Sechser).