Retz fertigt Juniors aus St. Pölten eiskalt ab [Video]

Nichts zu lachen hatten die Juniors aus St. Pölten im Nachtragsspiel gegen Retz. Auf tiefem Boden überrollten die Weinviertler die Gastgeber, nahmen nach dem 6:1 die drei Punkte mit nach Hause. Matthias Gabler, Brian Brem (2), Mikolin Demaj, Niklas Hacker und Christopher Ledineg hatten für die Tore der Retzer gesorgt, Mario Vucenovic gelang nur noch Ergebniskosmetik.

Erst vor zwei Spielen hatte St. Pölten Zwettl mit 7:1 vom Sportplatz in Ober-Grafendorf gefegt. Nun gerieten die Jungs selber unter die Räder. Weil Retz ein wesentlich stärkerer Gegner war, sich auch in der Offensive effektiv zeigte. In Minute 23 sollte es zum ersten Mal im Kasten der St. Pöltner einschlagen. Nach einer Flanke von der rechten Seite und einem folgenden Gestocher zog Matthias Gabler volley aus acht Metern zum 1:0 ab. Damit war der Bann gebrochen. In der Folge erspielte sich Retz Chancen im Minutentakt, legte wenig später das 2:0 durch Brian Brem nach. Wieder kam der Ball von rechts zur Mitte, konnte nur kurz geklärt werden. Im zweiten Versuch bezwang Brem Torhüter David Pennerstorfer.

Tor SC Retz 39

Mehr Videos von SC Retz

Heber ins Glück

Noch vor der Pause sollte die Partie endgültig entschieden sein. Nach einem Laufpass auf der linken Seite überhob Mikoliln Demaj den Torhüter mit dem linken Fuß zum 3:0. Ein herrlicher Treffer der Retzer. "Wir hatten vor der Pause auch noch zwei Stangenschüsse. Die Führung war also absolut verdient", so Sektionsleiter Werner Mischling. Der auch in der zweiten Hälfte einen beherzten Auftritt seiner Mannschaft mit weiteren Toren sah. So war Niklas Hacker nach einer Ecke zur Stelle, erhöhte auf 4:0. Brem (69.) und Ledineg mit einem herrlichen Schlenzer sorgten für den 6:0-Zwischenstand. Dass St. Pölten durch Mario Vucenovic es zumindest noch auf die Anzeigetafel schaffte, zeigt von der Moral der Hausherren. Dennoch ist klar festzuhalten, dass die Qualität gegen so einen starken Gegner nicht ausreicht.

Die Besten:

Retz: Christopher Ledineg (Verteidiger), Brian Brem (Stürmer).