Vereinsbetreuer werden

Kollektives Aufatmen in Kilb

Im Duell der beiden bisher punktelosen Teams der Landesliga standen sowohl Kilb als auch Mannersdorf unter Druck. Der bei Mannersdorf aufgrund der 0:3-Niederlage natürlich noch größer wird. Falkensteiner, Gruberbauer und Skriwan sorgten vor 200 Zuschauern für die entscheidenden Momente. Damit machte Kilb gleich drei Plätze in der Tabelle gut.

"Wir haben uns entschlossen, unserer Spielweise etwas zu ändern", so Kilb-Trainer Matthias Trattner vor dem wichtigen Spiel gegen Mannersdorf. Die Kilber verzichteten auf Pressing in der vordersten Linie, ließen den Gegner mehr kommen, um selbst mehr Platz zu haben. Ein Schachzug, der sofort aufging. "Wir haben richtig gut begonnen, haben in der ersten viertel Stunde schon super Chancen gehabt", bestätigt Trattner. Doch ein Torerfolg blieb zunächst aus. "Es war natürlich bitter, wenn du viele Möglichkeiten hast, aber kein Tor erzielst." Es dauerte bis zur 44 Minute, ehe Julian Falkensteiner das Heimteam mit einem Schuss ins lange Eck erlöste. "Ein richtig guter Zeitpunkt. Wir haben es nach der Pause weiterhin mit der selben Taktik angelegt."

Mannersdorf offensiv zu harmlos

Die Gäste waren nun gezwungen, selbst mehr Risiko zu nehmen. Doch es fehlte schlichtweg die spielerische Qualität, Kilb in Bedrängnis zu bringen. Immer wieder wurde versucht, mit weiten Bällen die Stürmer einzusetzen. Mehr als Standardsituationen kam aber nicht heraus. Für die Entscheidung sorgte Robert Gruberbauer in Minute 73 mit dem 2:0, Nico Kriwan legte nur zwei Minuten später den 3:0-Endstand nach. Der Doppelschlag sicherte Kilb den ersten Sieg in dieser Saison. "Der war natürlich besonders wichtig. So ein Sieg kann etwas lösen, was man mit Worten nicht erreichen kann. Die Erleichterung war allen anzumerken", freute sich Trattner. Für Mannersdorf wird die Situation natürlich immer düsterer. Coach Manfred Wachter muss nun ganz tief in die Trickkiste greifen.

Die Besten:

Kilb: Robert Gruberbauer (Stürmer), Marcel Schagerl (Mittelfeld).

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!