Vereinsbetreuer werden

Erstes Tor und erster Punkt für die SKN Juniors

Da die Heimstätte der SKN Juniors noch nicht fertig gestellt ist, mussten die St. Pöltner gegen Langenrohr ins Sportzentrum Niederösterreich ausweichen. Dort erzielte Din Barlov in Minute 78 den ersten Treffer der Juniors in dieser Landesliga-Saison. Für einen Dreier sollte es dennoch nicht reichen, weil Nico Nemec drei Minuten später zum 1:1-Endstand ausglich. Für den SKN war es aber immerhin der erste Punkt in dieser Meisterschaft.

Spielerisch gibt es wohl kaum eine bessere Mannschaft in der Landesliga als die Juniors aus St. Pölten. Doch mit dem Toreschießen happerte es zuletzt gewaltig. "Uns fehlt einfach die Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor", hadert Trainer Goran Zvijerac mit der Chancenverwertung. Auch gegen Langenrohr boten sich schon in Halbzeit eins einige gute Gelegenheiten zur Führung. Doch Montnor und Tanzmayr ließen sich einfach zu lange Zeit. Die Gäste aus Langenrohr stellten sich tief auf, überließen St. Pölten den Spielaufbau und lauerten auf Kontor. In Durchgang eins ging nur durch einen abgefälschten Schuss einmal Gefahr von Langenrohr aus.

Barlov zeigt es vor

Nach der Pause änderte sich wenig an der Dominanz der Juniors. Nach einigen vergebenen Chancen war es Din Barlov, der in Minute 78 schließlich doch für den ersten Treffer der Heimischen sorgte. Nach einem Ballgewinn in der gegnerischen Hälfte wurde Barlov in die Tiefe schickt, der Jungprofi zog sofort zum 1:0 ab. "Er hat gezeigt, wie es geht", freute sich Zvijerac über den Torschützen. Doch die Freude hielt gerade einmal drei Minuten. Denn Nico Nemec staubte zum 1:1 ab. Vollnhofer konnte einen abgefälschten Schuss von Gino Linhart nur kurz abtropfen lassen, Nemec war zur Stelle. So kam Langenrohr doch noch zu einem glücklichen Punkt. "Für uns waren es zwei verlorene Punkte", konnte sich Zvijerac über den ersten Zähler in dieser Saison nicht freuen. "Fußball ist ein Ergebnissport. Daran müssen wir noch arbeiten."

Die Besten:

St. Pölten Juniors: Din Barlov (Mittelfeld).

Langenrohr: Sebastian Schaufler (Torhüter)

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!