Vereinsbetreuer werden

Scheiblingkirchen setzt den Erfolgslauf fort

Auch in der 23. Runde der Landesliga war Tabellenführer USV Scheiblingkirchen nicht zu stoppen. Dabei hielten die Gäste aus Rohrbach lange Zeit die Partie offen, am Ende feierte aber der Leader einen ungefährdeten 2:0-Sieg. Fabian Kürner und Christoph Eisinger sorgten für die Treffer der Hausherren, die bereits nächste Woche den Titel fixieren könnten. Dazu ist aber Schützenhilfe nötig.

Die Gäste reisten mit der klaren Außenseiterrolle an. Und es sollte zunächst genauso schlimm für sie werden, wie es erwartet wurde. Denn schon nach sieben Minuten ging Scheiblingkirchen in Führung. Zweimal wurde der Ball von der Rohrbacher Abwehr nicht optimal geklärt. "Der Ball ist genau zum Scheiblingkirchner gekommen. Der hat aus rund 12 Metern ins lange Eck abgezogen", erinnert sich Rohrbachs Trainer Gerald Schwingenschlögl an das 0:1. Torhüter Stefan Kranabetter war zwar noch mit den Fingerspitzen dran, sah den Ball aber zu spät. Kranabetter sollte auch in der Folge des Öfteren im Mittelpunkt stehen. Immer wieder musste er in höchster Not einschreiten. "Er hat uns mit tollen Paraden lange Zeit im Spiel gehalten", so Schwingenschlögl.

Druck bleibt hoch

Auch nach der Pause zeigte Scheiblingkirchen eindrucksvoll, warum die Mannschaft von Trainer Thomas Husar derzeit das Maß aller Dinge in der Landesliga ist. Was heißt derzeit? Eigentlich schon die ganze Saison. Die Hausherren vergaben unzählige Möglichkeiten, die Entscheidung in dieser Partie vorzeitig sicher zu stellen. Doch immer wieder hatte Kranabetter etwas dagegen. "In den letzten zehn Minuten hatten wir sogar noch die Chance auf den Ausgleich", berichtet Schwingenschlögl. Der wäre natürlich nicht gerecht gewesen. Wer würde aber danach fragen? Doch es kam so, wie es in dieser Saison meistens kam. Am Ende jubelte Scheiblingkirchen. Der eingewechselte Christoph Eisinger schloss einen Konter, als Rohrbach schon alles auf eine Karte setzte, zum 2:0-Endstand ab. Sieg Nummer 22 im 23. Spiel war damit fixiert.

Die Besten:

Scheiblingkirchen: Melvin Reichardt (Mittelfeld).

Rohrbach: Stefan Kranabetter (Tormann).