Vereinsbetreuer werden

Scheiblingkirchen bleibt auf der Siegerstraße

Auch im 24. Spiel der Landesliga-Saison konnte Tabellenführer USV Scheiblingkirchen nicht besiegt werden. In Ortmann feierte die Husar-Elf einen 1:0-Sieg. Matthias Lindner sorgte bereits in der 15. Spielminute für den entscheidenden Treffer. Für Scheiblingkirchen war es bereits der 14. Sieg, der mit einem Tor Unterschied eingefahren wurde.

Der Krems Sieg am Vortag hatte die Möglichkeit, mit einem Derbysieg in Ortmann bereits Meister zu sein, genommen. Daher war dem Team von Thomas Husar etwas Nervosität anzumerken. "Man hat schon gesehen, dass wir körperlich und geistig nicht so fit waren wie sonst", so Husar, dessen Trupper zunächst etwas in Bedrängnis kam. Denn Marco Meitz köpfelte zunächst nach einer Standardsituation an die Latte und auch Jacob Paul hatte per Kopf eine gute Möglichkeit für Ortmann. Den ersten Treffer der Partie sollte aber dennoch Scheiblingkirchen erzielen: Nach einer schönen Hereingabe von der rechten Seite stand Matthias Lindner goldrichtig, schloss zum 1:0 ab.

Ortmann mit Ball zu harmlos

"Es war durchaus unser Plan, Ortmann den Ball zu geben. Wir wollten über das Umschaltspiel gefährlich werden", so Husar. Und das gelang auch. Denn aus dem Spiel heraus ließ der Tabellenführer kaum Chancen zu, selbst war man über Konter aber auch nur selten gefährlich. "Es war ein Derby mit wenig spielerischen Höhepunkten", so der Gästetrainer. Kampf und Krampf dominierten, am Ende sollte dies aber für Saisonsieg Nummer 23 im 24. Spiel reichen. Zum 14. Mal siegte Scheiblingkirchen mit einem Tor Unterschied. "Das wird wohl auch nicht immer Glück gewesen sein", nimmt Husar diese Bilanz mit einem Augenzwinkern.

Bereits am Mittwoch könnte Scheiblingkirchen Meister der Landesliga sein. Denn da spielt Krems in St. Pölten. "Wir schauen nicht wirklich auf diese Partie." Die Konzentration liegt auf den eigenen Aufgaben. Die mit Ardagger und Krems kaum schwerer sein könnten. "Wenn wir gegen Ardagger nicht 100 % geben, zerlegen sie uns."

Die Besten:

Scheiblingkirchen: Michael Steiner (Innenverteidigung), Marco Untergrabner (Außenverteidiger), Matthias Lindner (Stürmer).