Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

ASV Schrems besiegt Mannersdorf souverän mit 3:0

ASK Mannersdorf
ASV Schrems

1. Landesliga: 155 Zuschauer versammelten sich am Freitagabend in der Kurt-Melka-Arena in Mannersdorf. Mit 0:3 verlor der ASK Mannersdorf am vergangenen Freitag deutlich gegen den ASV Schrems. Schrems ließ keine Zweifel an der Ausgangslage aufkommen und feierte gegen Mannersdorf einen klaren Erfolg.

Die Gäste hatten zu Beginn des Spiels leichte Vorteile, doch die Partie begann etwas zerfahren. In Minute 14 hatten die Gäste ihre erste Chance, doch der Kopfball, nach einer Flanke, fiel zu schwach aus. Nach 22 Minuten wurden auch die Heimischen erstmals gefährlich und das Spiel wurde zunehmend flotter geführt. Im ersten Durchgang tasteten sich die beiden Mannschaften aber lediglich ab, Tore gab es nicht zu verzeichnen.

Halbzeit zwei geht klar an Schrems

In Minute 49 gab es etwas Aufregung. Die Gäste forderten Elfmeter, doch der Unparteiische entschied auf Torabstoß. Andreas Fuger brachte den ASV EATON Schrems in der 55. Minute dann mit 1:0 nach vorn. In der 79. Minute brachte Kiril Ognyanov das Netz für den Gast zum Zappeln, nachdem er eine Flanke von der linken Seite per Kopf verwertete. Sechs Minuten später war das Spiel dann entschieden. Niklas Tampier gelang in den Schlussminuten noch ein weiterer Treffer für den ASV Schrems (85.). Die 0:3-Heimniederlage des ASK Mannersdorf war Realität, als Schiedsrichter Christopher Mayrhofer die Partie letztendlich abpfiff.

Für das Heimteam gibt es einiges zu tun. Denn die Bilanz von sieben Punkten aus fünf Heimspielen lässt doch Luft nach oben. Im Sturm von Mannersdorf stimmt es ganz und gar nicht: Drei Treffer konnte er in dieser Saison erst erzielen. Der ASK Mannersdorf musste sich nun schon fünfmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da Mannersdorf insgesamt auch nur zwei Siege und ein Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Der ASK Mannersdorf taumelt durch die vierte Pleite in Serie einer handfesten Krise entgegen.

Drei Siege, ein Remis und drei Niederlagen tragen zur Momentaufnahme von Schrems bei.

Mit diesem Sieg zog der ASV EATON Schrems an Mannersdorf vorbei auf Platz zehn. Der ASK Mannersdorf fiel auf die zwölfte Tabellenposition.

Der nächste Gegner von Mannersdorf, welcher in zwei Wochen, am 07.10.2022, empfangen wird, ist der SV Waidhofen/Thaya. Am Freitag empfängt der ASV Schrems den SC Retz.

1. Landesliga: ASK Mannersdorf – ASV EATON Schrems, 0:3 (0:0)

  • 85
    Niklas Tampier 0:3
  • 79
    Kiril Ognyanov 0:2
  • 55
    Andreas Fuger 0:1