Von 0:1 zum 4:1! Krummnussbaum fertigt Kirchberg ab

Die Vorzeichen standen für den SC Kirchberg/P. am 18. Spieltag der 2. Klasse Alpenvorland äußerst ungünstig. Doch trotz drei gesperrter Spieler lag der Leader beim SV Krummnussbaum mit 1:0 voran. Ehe die Gastgeber in Schwung kamen und noch einen 4:1-Heimsieg herausschossen.

 

Die ersatzgeschwächten Gäste gaben ihr Bestes - doch es reichte nicht. Schon vor der Pause fand Krummnussbaum ein Übergewicht an Chancen vor, bei einer Attacke gegen Ajaino reklamierten die Heimischen Torraub und rote Karte. Doch die Pfeife von Referee Anderl blieb stumm. In der 54. Minute schoss Zdenec Skotnica den Leader mit 1:0 in Front, die Abwehr der Heimischen hatte ungewollt ihren Beitrag dazu geleistet.

 

Pecarov und Joker Groissböck scorten je einen Doppelpack

Heim-Coach Rudolf Gutlederer reagierte, stellte auf 3-4-3 um, sein Team erhöhte den Druck. Und legte in den letzten 20 Minuten richtig los: Deian Pecarov glich in der 71. Minute aus, verwandelte einen Stanglpass von Grossberger. Der eingewechselte Martin Groissböck stellte in der 76. Minute die Weichen auf Sieg, verwertete ein Zuspiel von Ajaino, der zuvor drei Gegenspieler ausgetanzt hatte. Pecarov erhöhte nach 83 Minuten auf 3:1 und legte Groissböck in der 85. Minute den vierten Treffer auf. "Momentan haben wir einen Lauf, wir mussten ohnehin lange genug darauf warten", atmet Gutlederer auf.

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten