Purgstall fängt späten Ausgleich ein

Mit der SVg. Purgstall und dem SV Pöchlarn standen sich in der 20. Runde der 2. Klasse Alpenvorland zwei Tabellen-Nachbarn gegenüber. Purgstall hatte die Chance, mit einem vollen Erfolg Pöchlarn auf Platz 4 abzulösen. Was letztlich nicht gelang: Beide Teams trennten sich 2:2.

 

SVg-Coach Wolfgang Reissner musste auf Kapitän Michael Gindl verzichten, der seine gelb-rote Karte vom letzten Spiel absaß - für ihn rutschte Christian Koppatz in die Startformation. Purgstall startet sehr Druckvoll in die Partie und war die spielbestimmende Mannschaft zu Beginn des Spieles. Tamas Nagy, Öner Sukapan und Rene Pitzl trugen immer wieder gefährliche Angriffe über die linke Seite vor.

Die erste tolle Chance hatte die SVg in der 9. Spielminute: Öner Sukapan bedient Tamas Nagy, der mit einem Distanzschuss an Aluminium scheiterte. In der 13. Spielminute ist es aber dann soweit: Rene Pitzl erzielt nach Zuspiel von Öner Sukapan die verdiente 1:0-Führung für die SVg.

 

 

Potemkin stellt kurz vor der Pause die 2:1-Führung her

Kalte Dusche für Zeller& Co. in der 26. Spielminute: ein Angriff von den Gästen wird über die linke Seite vorgetragen und Fertl zieht aus gut 20 Meter ab und erzielt den Ausgleich für Pöchlarn zum 1:1. Einen Fehler in der Hintermannschaft der Pöchlarner, nutzte Goalgetter Karoly Potemkin eiskalt aus und schießt seine Farben erneut in Führung (42.).

Die Reissner-Elf kommt in Halbzeit zwei unverändert aus der Kabine und die Partie blieb ausgeglichen. Beide Mannschaften kämpften mit viel Leidenschaft und Drangphasen wechselten sich immer wieder ab. SVg-Schlussmann Raphael Kitzmüller rettete nach einem Angriff der Gäste zweimal. Einen Schussversuch faustete er aus dem Strafraum und den anschließenden Nachschuss vom 16er klärte er mit einer Fussabwehr (51.).

 

Cem Sangir gleicht für Pöchlarn in Minute 87 aus

Purgstall sucht nun die Entscheidung in diesem Spiel und versiebt einige gute Torchancen: Karoly Potemkin, scheitert nach Ecke, alleinstehend am Gästetorhüter (67.), ein Konter der Heimischen über Tamas Nagy, der auf Kevin Plank laufen lässt, kann der Youngster leider nicht nützen (72.) und in der 74. Spielminute scheitert Tamas Nagy wieder an Torhüter Dubec. Es kommt zum offenen Schlagabtausch in den letzten 10 Minuten, Purgstall machte den Sack nicht zu und musste 3 Minuten vor Schluss den Ausgleich durch Cem Sangir hinnehmen. In der Schlussminute hatte Purgstalls Torjäger Karoly Potemkin den Siegestreffer auf dem Fuss, wird aber in letzter Sekunde im Strafraum noch vom Ball getrennt (90.)

 

Am Mittwoch in Kirchberg fehlen drei Mann

Fazit: Purgstall war in den ersten 25 Minuten die tonangebende Mannschaft, versäumte es aber in den restlichen 20 Minuten vor der Pause entscheidend nachzusetzen. In Spielhälfte zwei konnten gute Torchancen nicht verwertet werden und schlussendlich musste man in der Schlussphase noch den Ausgleich hinnehmen. Am kommenden Mittwoch, 30.04.2014 um 18.00 Uhr gastiert man beim Tabellenführer SC Kirchberg/P. In diesem Spiel fehlen gleich drei Mann wegen der 5. Gelben Karte: Öner Sukapan, Roman Zeller und Michael Mistelbauer.

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten