Purgstall wieder Tabellenführer

Die SVg Volksbank Purgstall kehrte nach vier sieglosen Spielen in der 18. Runde der 2. Klasse Alpenvorland wieder auf die Siegesstraße zurück und gewann mit 3:1 gegen Kirnberg. Damit führt Purgstall zumindest bis Samstagabend wieder die Tabelle an.

Es brauchte etwas Zeit, ehe die Partie in Purgstall Fahrt aufnahm. In den ersten Szenen hatte sich Purgstall Feldvorteile erarbeitet. 6. Spielminute: Marco Eßletzbichlers Kopfball konnte Tobias Perger entschärfen. In der 9. Minute jubelten die Purgstall-Fans zum ersten Mal: Tamas Nagy brachte einen Freistoß in den Strafraum der Gäste und Vince Kapcsos erzielte per Kopf das vermeintliche 1:0, doch Schiedsrichter Schett gab den Treffer nicht. Danach kamen die Gäste etwas besser ins Spiel und konnten es offen gestalten. Purgstall versuchte nun druckvoller nach vorne zu spielen und hatte einige Chancen. Nach Foul an Tamas Nagy setzte Roman Zeller einen Freistoß knapp neben das Tor (23.).

Nächste Großchance für die SVg: Michael Mistelbauer konnte sich auf der linken Außenbahn durchsetzen, flankte in den Strafraum auf Karoly Potemkin, der das Leder per Kopf knapp neben das Gehäuse setzte (33.). In der 36. Minute war es aber soweit: : nach einem Fehler in der Hintermannschaft der Gäste, nutzte Toto Tamas Nagy seine Chance, er schnappte sich den Ball zog in den Sechzehner, umspielte den herausgeilten Gästetorwart und schob den Ball zum 1:0 über die Linie.

Purgstall kommt gut aus Kabine

Purgstall kam zielstrebiger aus der Kabine, in der 47. Spielminute scherzelte Richard Scharner einen Freistoß von Tamas Nagy knapp am Tor vorbei. Purgstall versuchte immer mehr die Vorentscheidung in diesem Spiel herbeizuführen: Ein Traumpass von Vince Kapcsos auf Karoly Potemkin, der Ball wurde aber etwas zu lange, Torhüter Perger konnte klären (49.). Der nächste Angriff in Richtung Kirnberger Tor: Rene Pitzl konnte sich wieder auf der linken Seite durchsetzen, lief in den Strafraum, zog ab und traf das Außennetz (54.).

In der 61. Minute gelang es Purgstall aber nachzusetzen: Tamas Nagy spielte einen Ball nach der Mittelauflage in die Tiefe für David Pitzl, der setzte sich gegen seinen Gegenspieler durch, lief in den Strafraum, bezwang den Tormann der Kirnberger und stellte auf 2:0. In der 68. Spielminute gelang Kirnberg der Anschlusstreffer durch Korntheuer. In Minute 75 sorgte Purgstall dann aber für die Entscheidung: David Pitzl passte im Strafraum auf Michael Gindl , der Kapitän hob das Leder gefühlvoll auf Karoly Potemkin, der per Kopf das 3:1 erzielte. In der 83. Minute traf Potemkin noch die Stange.

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten