Gerersdorf dreht Spiel gegen Kirnberg

Bereits nach vier Minuten führte der USV Shirtfactory Kirnberg am 21. Spieltag der 2. Klasse Alpenvorland mit 1:0 gegen Gerersdorf. Die Gäste ließen sich von diesem frühen Rückschlag jedoch nicht aus der Fassung bringen und drehten die Partie durch Tore von Roman Pawlowski (43.) und Stasiak Przemyslaw (57.).

Die Anfangsphase der Partie gehörte eindeutig den Gastgebern. „Kirnberg hat versucht, uns in den ersten 15 Minuten zu überlaufen“, sagt Gerersdorf-Trainer Jürgen Bauer. Folgerichtig gingen die Hausherren in der 5. Minute in Führung. Goalgetter Balazs Schrancz zog volley ab und überhob Gerersdorf-Tormann Oliver Göls per Innenstange zum 1:0 – ein sehenswertes Tor. „Nach dem Gegentor haben aber nur wir gespielt“, sagt Bauer. Seine Mannschaft habe „flüssig nach vorne gespielt“, 20 Meter vor dem gegnerischen Kasten sei aber Endstation gewesen, sagt er. Entweder fiel der Abschluss zu ungenau aus oder die Gäste scheiterten an der kompakt stehenden Kirnberger Defensivabteilung. Noch vor der Pause, in Minute 43, glückte dem Auswärtsteam aber der Ausgleich: Roman Pawlowski verwertete einen Freistoß direkt zum 1:1.

Kirnberg setzt auf weite Bälle

Auch nach dem Seitenwechsel konzentrierte sich Kirnberg vor allem darauf, defensiv gut zu stehen und agierte mit vielen weiten Bällen. „In diesem Spiel hat Kirnberg geschätzte 50 Pässe über 30 Meter geschlagen“, sagt Bauer. „In der Pause habe ich meiner Mannschaft gesagt: Wer das nächste Tor schießt, wird diese Partie gewinnen. Ich denke, dass Kirnberg gewonnen hätte, wenn sie in Führung gegangen wären.“

Den nächsten Treffer erzielten in der 57. Minute aber die Gäste: Roman Pawlowski kam an die Kugel, zog nach links und schlug eine Flanke auf rechts. Stasiak Przemyslaw kann an das Leder, nahm es gut mit und traf ins kurze Eck zum 2:1-Endstand. In der Schlussphase fand Gerersdorf zwei weitere gute Chancen vor: Alexander Glaninger setzte den Ball etwa an die Latte. In der 89. Minute spielte Glaninger vor dem Tor ab, anstatt selbst zu schießen. In der zweiten Minute der Nachspielzeit ließ Kirnberg einen Hochkaräter auf den Ausgleich liegen: Spielertrainer Bauer spitzelte einen Flankenball gerade noch rechtzeitig weg und rettete seinem Team den Sieg.

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Niederösterreich

Fußball-Tracker

Fußball-Tracker
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter