Pöchlarn feiert knappen Auftaktsieg gegen Neumarkt

Pöchlarn darf sich über einen gelungenen Start in die neue Saison der 2. Klasse Alpenvorland freuen. Die Mannschaft von Wolfgang Talir gewann ein zerfahrenes Spiel gegen Neumarkt knapp mit 2:1.

Die Hausherren aus Pöchlarn fanden besser ins Spiel und gingen in der 16. Minute in Führung: Nach einem Freistoß am Sechzehner bekam Neumarkts Spielertrainer Daniel Hinterdorfer „den Ball an die Hand geschossen“, wie er es selbst formuliert. Jakub Babicek trat zum Freistoß an und beförderte den Ball ins lange Eck – 1:0 für die Hausherren. „Die ersten 15 Minuten haben wir etwas verschlafen, da hatten wir Glück, dass wir nicht noch ein zweites Gegentor kassiert haben“, erklärt Daniel Hinterdorfer. „Ab der 15. Minute war es dann eine zerfahrene Partie. Die Leistung des Schiedsrichters war nicht wirklich gut, das Spiel wurde immer wieder unterbrochen.“

Freistoßtor sorgt für Entscheidung

In der 32. Minute glückte den Gästen der Ausgleich: Mario-Tiberiu Dragodan schloss einen Konter erfolgreich ab und brachte sein Team wieder ins Spiel. „Spätestens nach dem 1:1 war es ein ausgeglichenes Spiel“, sagt Hinterdorfer. So fanden beide Teams immer wieder Halbchancen vor. Das glückliche Ende fanden dann die Hausherren aus Pöchlarn vor: In der 84. Minute traf Raphael Petz per Freistoß zum 2:1-Endstand – auch diesem Tor soll laut Hinterdorfer ein Fehler des Schiedsrichters vorausgegangen sein: „Es war ein normaler Zweikampf, der Pöchlarner Stürmer hat sich in meinen Augen fallen gelassen.“

Dieser Spielbericht basiert auf einem Interview mit Neumarkt-Trainer Daniel Hinterdorfer

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Niederösterreich

Fußball-Tracker

Fußball-Tracker
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter