Pöchlarn trifft sechs Mal gegen Scheibbs [Video]

In einem ereignisreichen 2. Klasse Alpenvorland-Spiel setzte sich SV Pöchlarn mit 6:2 (3:0) gegen SV Scheibbs durch. Die Hausherren nutzten in der ersten Hälfte drei Möglichkeiten zur 3:0-Pausenführung (Torschützen: Radek Kundrata 24., 31.; Bronislav Otruba 37.). Nach dem Seitenwechsel verkürzte György Toth auf 1:3 (54.), ehe Marco Talir (57.) und Radek Kundrata (76.) mit seinem dritten Treffer Pöchlarn 5:1 in Führung schossen. In der Nachspielzeit traf Scheibbs durch Jakob Resl zum zweiten Mal (90.), Jakub Babicek sorgte für den 6:2-Endstand (91.).

Klare Pausenführung der Hausherren

Das Schlagerspiel der 5. Runde der 2. Klasse Alpenvorland fand vor über 200 Zuschauern statt, die für ihr Kommen auch belohnt wurde und einiges geboten bekamen. Pöchlarn machte von Beginn weg Druck und nahm das Spiel bald in die Hand. Scheibbs hielt in den ersten 20 Minuten gut dagegen, offensiv gelang den Gästen lange Zeit nicht sehr viel.

Pöchlarn wurde in der Anfangsphase bei Standards gefährlich. Nach einem Eckball ging ein Kopfball noch knapp über das Tor, in der 24. Minute war es aber soweit. Ein Freistoß der Hausherren wurde vom gegnerischen Tormann nur kurz abgewehrt, Pöchlarn spielte noch einmal in die Mitte zu Radek Kundrata, der aus der Drehung ins lange Eck einschoss. Pöchlarns Offensivmann durfte wenige Minuten zum zweiten Mal jubeln: nach einem hohen Ball aus dem Zentrum entwischte er seinem Gegenspieler und überhob den Tormann volley zum 2:0.

Die Hausherren hatten in der ersten Hälfte noch nicht genug und setzten noch vor der Pause einen weiteren Treffer drauf. Bronislav Otruba wurde mit einem hohen Ball auf die Reise geschickt und überhob den Schlussmann der Gäste zur 3:0-Pausenführung (37.). Scheibbs hatte im nächsten Angriff die Möglichkeit auf den Anschlusstreffer, Pöchlarns Tormann rettete aber mit einer Fußabwehr.

Pöchlarn trifft noch dreimal

Nach der Pause holte Scheibbs schließlich einen Treffer auf. Nach einem Angriff über die rechte Seite kam György Toth im Zentrum an den Ball, spielte noch einen Gegenspieler aus und traf präzise ins lange Eck (54.). Pöchlarn wusste aber eine schnelle Antwort, Marco Talir verwandelte einen Freistoß direkt ins Kreuzeck (57.)

In der Schlussphase bekamen die Zuschauer weitere Tore zu sehen. Zunächst traf Radek Kundrata zum dritten Mal, nach schöner Vorlage musste er aus wenigen Metern nur einschieben (76.). Scheibbs gelang in der 90. Minute der zweite Treffer, Jakob Resl zog von der Strafraumgrenze ab und traf genau ins Eck.

Tor 6:2 SVP 91

Mehr Videos von SV CEMIX Pöchlarn-Golling

Pöchlarn legte eine Minute später noch einen Treffer drauf. Der gegnerische Schlussmann spielte nach einem Konter seinen Abschlag direkt zu Jakub Babicek, der aus einigen Metern den Ball über den Schlussmann ins Tor hob.

Stimme zum Spiel:

Wolfgang Talir (Trainer Pöchlarn): "Es war im Großen und Ganzen ein sehr verdienter Sieg meiner Mannschaft. Wir haben wunderschöne Tore erzielt und lange Zeit praktisch keine Chancen für Scheibbs zugelassen."

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Niederösterreich

Fußball-Tracker

Fußball-Tracker
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter