Neumarkt setzt sich verdient gegen Hafnerbach durch

SV Neumarkt zeigte in der 7. Runde der 2. Klasse Alpenvorland eine gute Leistung und setzte sich gegen TSU Hafnerbach verdient 4:2 (2:0) durch. Neumarkt hatte zunächst Probleme mit der Chancenverwertung, doch Mario-Tiberiu Dragodan brachte die Heimischen schließlich mit 2:0 in Führung (30., 40.). Nach dem Seitenwechsel gelang Hafnerbach durch einen Kunstschuss zunächst der Anschlusstreffer durch Milos Brezinsky (50.), ehe Mario-Tiberiu Dragodan (55.) und Dennis-Romario Raducanu (68.) das Match für die Hausherren entschieden. Nach einem Eigentor von Jürgen Brandstetter kamen die Gäste noch einen Treffer heran (70.), sie verloren aber das Spiel und auch Mathias Jakob durch Gelb/Rot (91.). (Jetzt Trainingslager buchen)

 

Mario-Tiberiu Dragodan trifft doppelt zur Pausenführung

Neumarkt versuchte von Beginn weg das Spiel zu kontrollieren und einen schnellen Treffer zu erzielen. Die Hausherren fanden in der ersten Hälfte auch mehrere gute Einschussmöglichkeiten vor, in der ersten halben Stunde vergab man diese aber manchmal leichtfertig. Hafnerbach stand in der Defensive zunächst gut und machte die Räume eng, die Gäste lauerten auf schnelle Konter. Auf beiden Seiten blieb ein Elfmeter im Spiel ungenützt.

In der 30. Minute gingen aber die Hausherren verdient in Führung. Mario-Tiberiu Dragodan setzte sich gut durch und riskierte einen Schuss vom 16er, der genau ins lange Eck zum 1:0 für Neumarkt passte. Die Heimischen drängten in der Folge auf den zweiten Treffer, der schließlich auch zehn Minuten später gelang. Wieder war der ausgezeichnet aufgelegte Mario-Tiberiu Dragodan zur Stelle und sorgte mit seinem zweiten Tor für die 2:0 Führung der Heimischen zur Pause (40.).

Hausherren gewinnen letztendlich sicher

Kurz nach dem Seitenwechsel kam Hafnerbach zum raschen Anschlusstreffer. Milos Brezinsky sah, dass der Tormann der Heimelf zu weit vor dem Tor stand und riskierte einen Schuss fast von der Mittellinie, überhob dabei den Tormann und sorgte für das 1:2 aus der Sicht der Gäste (50.). Neumarkt bestimmte aber auch nach dem Gegentreffer das Geschehen und traf bereits in der 55. Minute zum 3:1, Torschütze war wieder Mario-Tiberiu Dragodan.

Die Stürmer der Heimischen zeigten danach ihre technischen Fertigkeiten und brachten die Defensive von Hafnerbach immer wieder in Verlegenheit. Dennis-Romario Raducanu schrieb sich auch in die Torschützenliste ein und traf zum 4:1 in der 68. Minute. Hafnerbach erzielte unter Mithilfe des Gegners zwei Minuten später den zweiten Treffer, Jürgen Brandstetter traf unglücklich ins eigene Tor.

Hafnerbach riskierte in der Schlussphase noch einmal mehr, konnte aber keinen weiteren Treffer mehr erzielen und verlor zudem Mathias Jakob, der in der 91. Minute mit Gelb/Rot vom Platz geschickt wurde.

Stimme zum Spiel:

Wolfgang Dachsberger (Sektionsleiter Neumarkt): "Unser Team hat eine sehr gute Leistung geboten. Wir haben viele Chancen herausgespielt, waren die dominante Mannschaft und liefen nie in Gefahr, dieses Spiel noch aus der Hand zu geben."

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Niederösterreich

Fußball-Tracker

Fußball-Tracker
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter