Ferschnitz dreht Match in Gansbach nach der Pause

In einer spannenden 2. Klasse Alpenvorland-Partie musste sich FKU Gansbach zu Hause gegen USV Ferschnitz mit 1:2 (1:0) geschlagen geben. Die Heimelf hatte im ersten Durchgang die besseren Chancen und ging durch Stefan Schiffer Mitte der ersten Hälfte in Führung. Nach dem Seitenwechsel glich Ferschnitz durch einen verwandelten Elfmeter von Marcus Vinicius Batista Dos Santos aus, 20 Minuten vor Schluss drehte Lukas Kromoser mit dem Tor zum 2:1 die Partie. Gansbach riskierte in der Schlussphase noch einmal alles, doch die Gäste brachten den knappen Vorsprung über die Zeit. Jetzt Trainingslager buchen!

Gansbach führt zur Pause "nur" 1:0

Gansbach fand gut in die Begegnung und hatte im Spiel auch die erste Chance. Beide Teams suchten ihr Heil in der Offensive, es entwickelte sich ein ständiges Hin und Her und eine sehenswerte Partie. Ferschnitz hatte im ersten Durchgang eine wirklich gute Möglichkeit, die Hausherren verzeichneten ein Chancenplus.

Lange blieb Gansbach im Abschluss aber unglücklich und konnte die sich bietenden Möglichkeiten nicht verwerten, zehn Minuten vor der Pause wurden die Zuschauer aber erlöst. Nach einem Angriff über die Seite und einem Stanglpass konnte der Gästekeeper den ersten Abschluss noch abwehren, Stefan Schiffer stand aber goldrichtig und netzte überlegt zum 1:0 Pausenstand ein.

Ferschnitz gewinnt als effektiveres Team

Bereits in der 46. Minute kam Gansbach erneut gefährlich vor das Tor und hatte kurz nach Wiederbeginn die Möglichkeit auf den zweiten Treffer. In der Folge wurde Ferschnitz aber besser und kam nun selbst vermehrt zu Möglichkeiten. Nach nicht einmal einer Stunde Spielzeit glichen die Gäste schließlich aus, der Brasilianer Marcus Vinicius Batista Dos Santos war vom Elfmeterpunkt erfolgreich und sorgte für das 1:1.

Zu Beginn der Schlussviertelstunde legte Ferschnitz nach und drehte das Match komplett, nach einem Eckball und einer Befreiung wurde das Leder noch einmal in die Gefahrenzone gespielt, Lukas Kromoser nahm den Ball im 5er mit der Brust an und schob ihn zum 2:1 in die Maschen. Gansbach machte in der Folge noch einmal Druck und hatte in den letzten zehn Minuten noch die Chance auf den Ausgleich, am Ende blieb es aber beim knappen Sieg für die Gäste.

Stimme zum Spiel:

Michael Hollerer (Trainer Gansbach): "In der ersten Hälfte war es ein Hin und Her, wir hatten aber deutlich mehr gute Chancen und hätten zur Pause bereits höher führen können. Nach dem Seitenwechsel wurde Ferschnitz besser und drehte das Match, wir haben danach noch einmal alles versucht. Wir sind heute sicherlich an unserer Chancenauswertung gescheitert."

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten