Elfmeter pariert - Gerersdorf setzt sich nach Doppelschlag gegen Kirchberg durch

FCU Gerersdorf/E.
SC Kirchberg/P.

FCU Gerersdorf/E. empfing am Sonntag vor heimischem Publikum den Tabellenachten Sportclub WKF Kirchberg an der Pielach und wollte unbedingt drei Punkte einfahren. Das letzte Aufeinandertreffen entschied Gerersdorf mit 2:0 für sich. Zum Live-Ticker Tipico Bundesliga


Gäste vor der Pause besseres Team

Der Tabellenführer musste auf drei gesperrte Spieler verzichten, zudem musste Thomas Glaninger verletzt passen. Bei der Heimelf sieht man zu Beginn die Unsicherheit nach dem verlorenen Match in Ober-Grafendorf an, Kirchberg ist im ersten Durchgang die bessere Mannschaft und hat auch zwei sehr gute Chancen, die der Tormann der Hausherren aber pariert.

In den ersten 30 Minuten gibt es für beide Seiten nichts zu jubeln, keinem der beiden Teams gelingt ein Treffer. Gerersdorf kommt im ersten Spielabschnitt nur zu einer Halbchance und findet nicht richtig ins Spiel, kann aber zumindest die Null hinten halten. Nach 45 Minuten schickt Schiedsrichter Michael Tazreiter beide Teams in die Kabinen, die Zuschauer dürfen sich auf spannende 45 Minuten freuen.

Gerersdorf dreht nach gehaltenen Elfer auf

Im zweiten Durchgang ändert sich zunächst nur wenig am Charakter des Matches, Kirchberg hat mehr vom Spiel und bekommt einen Elfmeter zugesprochen, den der heimische Goalie aber hält. Danach kippt die Begegnung, Gerersdorf übernimmt nun das Kommando und entscheidet die Partie innerhalb von wenigen Angriffen.

Mateusz Kopernicki zieht von links in die Mitte, bleibt vor dem Kasten eiskalt und bringt in der 56. Minute seine Mitspieler mit diesem Tor zum Jubeln, neuer Spielstand 1:0. Wenige Augenblicke später greifen die Hausherren wieder über links an und spielen in die Gefahrenzone, daraufhin setzt sich Maximilian Pfoser durch und kann sich in Minute 58 als Torschütze zum 2:0 feiern lassen.

Kirchberg kommt nach den zwei Gegentoren nicht mehr in die Gänge und kann dem Spiel keine Wende mehr geben, Gerersdorf hat das Match nun im Griff, trifft noch einmal die Latte und hat noch eine zweite sehr gute Möglichkeit. Am Ende feiert Gerersdorf einen wichtigen Sieg im Rennen um den Meistertitel.

Stimme zum Spiel:

Jürgen Bauer (Gerersdorf): "Wir haben nach dem Ausfall von vier Stammspielern gewusst, dass es schwer wird, man hat in der ersten Hälfte auch die Verunsicherung gesehen. Kirchberg hatte zwei gute Chancen die aber unser Tormann parierte, nach dem gehaltenen Elfmeter im zweiten Durchgang ist mein Team auf einmal draufgegangen und hat die Zweikämpfe gewonnen. Die Mannschaft hat nach der Pause eine gute Leistung gezeigt und am Ende gewonnen."

 

FCU Gerersdorf/E. - SC Kirchberg/P.

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten