Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Erfolgreiche Konter - Lunz/See macht gegen Scheibbs das halbe Dutzend voll

ASKÖ Lunz/See
SV Scheibbs

In der 7. Runde der 2. Klasse Alpenvorland duellierten sich der Tabellenvierte ASKÖ Lunz/See und der Tabellenfünfte SV Raika Scheibbs. In der letzten Runde verlor Lunz/See mit 0:3 gegen FCU Frankenfels/Schwarzenbach und wollte daheim wieder auf die Erfolgspur zurück, Scheibbs schlug am letzten Spieltag Kienberg am Ende sicher mit 4:1. Im ersten direkten Duell der laufenden Meisterschaft gewann Scheibbs daheim gegen Lunz 2:1.

Entscheidung vor der Pause

Die Heimelf überlässt dem Gegner zunächst das Spiel und will durch schnelles Umschaltspiel zum Erfolg kommen, früh geht Lunz am See auch vor 70 Fans in Führung. Adrian Tomasz Moszyk verwandelt in der 7. Minute einen verhängten Elfmeter zum 1:0.

Die Partie ist in der ersten halben Stunde relativ ausgeglichen und auch Scheibbs kommt zu zwei guten Möglichkeiten, das Heimteam zeigt sich aber als sehr effizient und baut den Vorsprung sukzessive aus. Mathias Pechhacker befördert in der 18. Minute den Ball über die Linie und stellt auf 2:0. Wieder nach schnellem Umschaltspiel legen die Hauherren nach, Adrian Tomasz Moszyk lässt dem Torwart im gegnerischen Gehäuse keine Chance und trifft in Minute 23 zum 3:0.

Noch vor der Pause gelingt dem Gastgeber die Entscheidung im Spiel, nach einem weiten Ball auf die linke Seite setzt sich erneut Adrian Tomasz Moszyk gegen zwei Gegner durch und schlenzt das Leder in der 35. Minute zum 4:0 Pausenstand in die Maschen.

 

VideoTor ASKÖ Lunz/See 38

Heimelf gewinnt klar

Nach dem Seitenwechsel können die Gäste der Partie keine Wende mehr geben, Lunz hat das Geschehen im Griff und kommt zu drei sehr guten Möglichkeiten auf einen weiteren Treffer. Die Hausherren legen in der zweiten Halbzeit noch nach, in der 68. Minute netzt wieder Adrian Tomasz Moszyk ein und schürt einen Viererpack. Kurz vor Schluss klingelt es ein sechstes Mal im Kasten der Gäste, Lukasz Bienkowski ist nach einem Eckball zur Stelle und sorgt für den 6:0 Endstand (81.). 

Stimme zum Spiel:

Norbert Egger (Sektionsleiter Lunz/See): "Wir haben das Spiel dem Gegner überlassen und haben auf Konter gewartet, die erste halbe Stunde war relativ ausgeglichen, wir waren aber sehr effizient. Nach der Pause war es eine klare Angelegenheit und wir hatten neben den Toren noch drei, vier 100%ge Chancen auf weitere Treffer, die Einstellung und der Zusammenhalt passt derzeit und es war ein verdienter Sieg."

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung