Obritzhauser-Hattrick bei Rußbachs Heimerfolg

Lange mussen die 80 Zuschauer in Niederrußbach auf den ersten Treffer warten. Dann schlug aber Daniel Obritzhauser richtig zu. Mit einem lupenreinen Hattrick in Halbzeit zwei avancierte er zum Matchwinner gegen Königstetten. Damit beendete Rußbach die kleine Formkrise und schob sich in der Tabelle der 2. Klasse Donau an Königstetten vorbei. Jetzt Trainingslager buchen!

Rußbach hatte nach zwei Saisonsiegen zu Beginn zuletzt etwas Sand im Getriebe. Drei Niederlagen gegen Würnitz, Rust und Stetteldorf hinterließen auch in der Tabelle ihre Spuren. Umso wichtiger war daher das Duell mit Königstetten. Das spürten wohl auch die Spieler, die in Halbzeit eins etwas zurückhaltend agierten. "Wir haben uns vor der Pause etwas schwer getan", so Rußbachs Sektionsleiter Christian Aigner. "Außerdem haben wir unsere Chancen nicht genutzt."

Obritzhauser wacht auf

Das sollte sich nach der Pause ändern. Vor allem deshalb, weil Daniel Obritzhauser seinen Torriecher wieder entdeckte. Schon in Minute 47 schlug er zum ersten Mal zu. Nach einer idealen Vorlage von Stefan Danetzky kam Obritzhauser aus vollem Lauf zum Abschluss, traf aus kurzer Distanz zum 1:0. "Dann ist auf einmal alles viel leichter gegangen", so Aigner, der in Minute 59 bereits die Entscheidung sehen sollte. Obritzhauser schlug erneut zu, verpasste Königstetten damit auch den "Todesstoß". Den Hattrick machte der Angreifer in der 70. Minute komplett.

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten