Purkersdorf zieht mit direktem Konkurrenten gleich

Ein Traumstart mit einem Doppelpack von Dominik Löwy brachte den FC Purkersdorf früh auf die Siegerstraße. Doch Stetteldorf konnte nach der Pause ausgleichen. Zu wenig, um Punkte mitzunehmen. Denn Patrick Schöttel und Matej Sinica sorgten mit ihren Toren für den 4:2-Heimsieg der Gimplinger-Elf, die in der Tabelle der 2. Klasse Donau mit Stetteldorf gleichzog. Jetzt Trainingslager buchen!

Schon nach fünf Minuten durften die Heimischen zum ersten Mal jubeln. Denn nach einer Flanke des linken Verteidigers kam Dominik Löwy aus großer Distanz zum Kopfball. "Es dürften 14 Meter gewesen sein. Der Ball ist direkte neben der Stange ins Tor gegangen. Von meiner Position aus hat es so ausgesehen, als wäre er haltbar gewesen", so der spielende Purkersdorfer Trainer Peter Gimplinger. Nur wenig später erhöhte Purkersdorf auf 2:0, und das völlig verdient. Nach einer schönen Aktion über die linke Seite bediente Patrick Schöttel seine Kollegen Löwy mit einem herrlichen Stanglpass. "Dann war es nicht mehr all zu schwer, einzuschieben", so Gimplinger.

Stetteldorf machts nochmal spannend

Doch die Gäste gaben nicht auf, waren vor allem über Standards gefährlich. In Minute 19 sorgte Daniel Schöllenbauer mit dem 1:2 wieder für Spannung. Als auch noch Christoph Arnold nach der Pause auf 2:2 stellte, war alles wieder offen. "Man hatte das Gefühl, als könnte das Spiel kippen", so Gimplinger. Doch seine Jungs legten nach: Patrick Schöttel und Matej Sicaja, der stark aufspielte, sorgten mit ihren Toren für den letztlich verdienten 4:2-Sieg.

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten