Würnitz spielerisch stark - Zeiselmauer baut Siegesserie aus

SV Zeiselmauer
FC Würnitz

Am Sonntag traf in der 8. Runde der 2. Klasse Donau der Tabellenfünfte SV Zeiselmauer vor heimischem Publikum auf den Tabellenelften FC Würnitz. Zeiselmauer startete in den letzten Wochen eine Siegesserie, gewann zuletzt gegen Klement auswärts 3:0 und pausierte letztes Wochenende, Würnitz konnte am letzten Spieltag den ersten Dreier einsammeln, ebenfalls gegen Klement wurde 3:1 gewonnen. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte Zeiselmauer im April daheim mit 3:1 das bessere Ende für sich.

Blitzstart der Heimelf

Zeiselmauer erwischt vor 100 Fans einen perfekten Start ins Match und darf früh den Führungstreffer bejubeln. Nico Nuhsbaumer versenkt nach Flanke von der Seite das runde Leder per Kopf im Eckigen - neuer Spielstand nach 2 Minuten: 1:0.

Im Anschluss daran haben die Hausherren mehr vom Spiel und erarbeiten sich weitere gute Möglichkeiten, verabsäumen es aber in Hälfte 1 noch nachzulegen. Würnitz erweist sich als starker Gegner, die Gäste überraschen mit einer sehr guten spielerischen Leistung und kommen in Hälfte 1 auch zu ersten Chancen auf den Ausgleich, der heimische Keeper erwischt aber wieder einmal einen sehr guten Tag und kann die Möglichkeiten zunichtemachen. Somit geht Zeiselmauer mit einer knappen Führung in die Halbzeit.

Treffer zu günstigem Zeitpunkt

Auch im zweiten Durchgang kommt die Heimelf besser aus den Startlöchern und baut den Vorsprung rasch aus. Nach einer Flanke von Amir Bradaric ist Nenad Milenkovic zur Stelle und trifft in der 51. Minute per Kopf zum 2:0.

Zeiselmauer bestimmt danach weiter das Match, Würnitz zeigt auf der anderen Seite seine spielerischen Qualitäten und kreiert noch Halbchancen. Zeiselmauer nützt zunächst die sich bietenden Gelegenheiten für eine endgültige Entscheidung nicht, schafft dies aber in der Schlussphase. Nach einem schönen Pass taucht Armin Winkler allein vor dem gegnerischen Goalie auf, lässt ihm keine Chance und trifft in Minute 89 zum 3:0 Endstand. 

Stimme zum Spiel:

Karl-Heinz Grüneis (Trainer Zeiselmauer): "Wir sind bereits in der ersten Minute in Führung gegangen, konnten danach unsere Chancen nicht verwerten. Würnitz war sein spielerisch starker und guter Gegner, sie liegen in der Tabelle unter ihrem Wert. Wir waren das gesamte Match spielbestimmend und haben verdient gewonnen, der Gegner hat aber guten Fußball gespielt."

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten