Christian Szabo mit Fünferpack – Leitzersdorf feiert verdienten Auswärtssieg gegen Stetten

Am Sonntag empfing SV Stetten in der 2. Klasse Donau vor eigenem Publikum USV Leitzersdorf. Das Ziel der Heimischen war klar: nach der Niederlage am letzten Spieltag sollen drei Punkte die Fans zum Jubeln bringen, um am Spitzenduo dranzubleiben. Leitzersdorf gewann letzte Woche klar mit 7:0 gegen Klement, nun sollte der nächste Dreier her, um in der Tabelle wieder hoch auf Rang 3 zu kommen. Im letzten direkten Duell setzte sich Leitzersdorf im Herbst 2:1 durch.

Heimelf gleicht zweimal aus

Im Spitzenspiel der 2. Klasse Donau ist das Gästeteam von Beginn weg stark und sucht den Weg in die Offensive. Leitzersdorf geht auch rasch in Führung, Christian Szabo trifft mit einem sehenswerten Schuss aus 20 Metern genau ins Eck zum 0:1 (2.).

Nach einem Eigenfehler des Auswärtsteams gleicht Stetten aber noch i der ersten Viertelstunde aus, Manuel Kirschenhofer stellt nach Stanglpass in Minute 15 auf 1:1. Nun ist wieder Leitzersdorf an der Reihe, nach einem zugesprochenen Elfmeter trifft Christian Szabo vom Punkt zur erneuten Führung (22.). Stetten bleibt in der ersten Hälfte aber dran und gleicht nochmals aus, Nikola Aleksandropulos setzt sich nach Ballgewinn und schnellem Gegenangriff in der 32. Minute gegen Tormann durch und sorgt für den 2:2 Pausenstand.

Leitzersdorf zieht davon

Kurz nach Wiederbeginn geht Stetten vor knapp 130 Fans das erste Mal im Spiel in Front, Christoph Fasching netzt in der 48. Minute nach Pass von der linken Seite zum 3:2 für die Hausherren ein. Leitzersdorf zeigt sich aber nicht geschockt, macht nun viel Druck und biegt mit einem Doppelschlag von Christian Szabo endgültig auf die Siegerstraße ein (58., 63.).

Stetten hat nun nichts mehr entgegenzusetzen, die Gäste dominieren auf der anderen Seite das Geschehen und legen noch zweimal nach. Der herausragende Christian Szabo stellt mit seinem fünften Tor und per Elfmeter auf 3:5 (72.), Dominic Weisi sorgt in der 79. Minute nach einem Abpraller mit dem 3:6 für den Endstand.

Stimme zum Spiel:

Alfred Paxa (Sportlicher Leiter Leitzersdorf): "Wir waren in dieser Partie klar überlegen und unsere Mannschaft hat ein sehr gutes Match abgeliefert. Nach dem 2:3 hat unser Team Moral bewiesen und viel Druck erzeugt. Es bestand eigentlich nie mehr die Gefahr, dass wir nicht gewinnen, der Sieg war am Ende hochverdient.“

Die Besten bei Leitzersdorf: Christian Szabo (ST), Mario Valisik (LM).

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten