Schlosshof nach Traumstart zum Zittersieg

Sieben gaenserndorf-sued fcschlosshof scTore und drei Ausschlüsse bekamen die 90 Zuschauer in Schlosshof für ihr Geld geboten. Dabei sah es nach einer viertel Stunde nach einer ganz klaren Angelegenheit aus. Denn da führte der Tabellenvierte bereits mit 3:0. Doch Gänserndorf Süd kämpfte sich in die Partie zurück und verpasste nur ganz knapp die Sensation.

 

Richtig sauer war Schlosshof-Trainer Slobodan Markovic nach dem Spiel gegen Gänserndorf Süd. Dabei hate alles nach Wunsch begonnen. Anto Pilic sorgte bereits nach sieben Minuten für die Führung. Weiter sieben Minuten später erhöhte Pilic schon auf 2:0. Als sich auch noch Toptorschütze Mario Orsolic in die Schützenliste eintrug, schien alles gelaufen zu sein - 3:0 nach 16 Minuten. "Dann haben wir aufgehört, Fußball zu spielen. Für mich ist es unbegreiflich, so eine Führung aus der Hand zu geben. Wir haben den Gegner zum Leben erweckt durch unsere Spielweise", so Markovic.

Gänserndorf Süd kämpft sich heran

Denn Gänserndorf Süd zeigte Moral, kämpfte weiter. Bis zur Pause wurden die Bemühungen noch nicht belohnt. Nach dem Seitenwechsel sorgten Alban Kokollari und ein Doppelpack von Sanel Mustafic aber plötzlich für den Ausgleich. Zudem musste Zoran Spajic nach einer Stunde wegen einer Tätlichkeit vom Platz. Die Gäste schwächten sich knapp vor dem Ende aber ebenfalls. Josip Batinic sah für ein Foulspiel die Ampelkarte. Dass es doch noch ein Happy End für Schlosshof gab, lag an Orsolic, der mit seinem 21. Saisontor das 4:3 erzielte. Sascha Brunner sah in der Nachspielzeit noch die rote Karte und wird wohl mehrere Spiele stehen.

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Transfers Niederösterreich

Fußball-Tracker

Meistgelesene Beiträge
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter