Eckartsau sichert zweiten Platz ab

Durcheckertsau scgobersiebenbrunn sc einen klaren 5:0-Sieg des SCG Eckartsau beim SC Obersiebenbrunn machte die Elf von Trainer Anton Habeler einen weiteren Schritt zum Vizemeister. Das Duell war bereits nach 20 Minuten entschieden. Vor 50 Zuschauern hatten Zillinger, Pellinger und Ista bereits in der Anfangsphase auf 3:0 gestellt. Zillinger legte in Durchgang zwei nochmals nach.

 

Die Gäste aus Eckartsau schlugen von der ersten Minute ein hohes Tempo an, dass sich bereits nach kurzer Zeit erfolgreich auswirkte. Denn Mark Zillinger versenkte in Minute sieben das Leder zur frühen Führung. Obersiebenbrunn hatte sich noch gar nicht richtig von diesem Schock erholt, da musste Torhüter Krystian Pluta den Ball schon wieder aus dem Kasten holen. Andreas Pellinger sorgte bereits nach zwölf Minuten für die Vorentscheidung. Als auch noch Dominik Ista nach 20 Minuten das 3:0 erzielte, war allen Beteiligten bereits klar, dass Eckartsau die Punkte mit nach Hause nehmen würde.

Rot und weitere Treffer

Obersiebenbrunn zeigte aber Moral, kämpfte weiter und stand in der Folge in der Defensive etwas sicherer. Erst in Minute 68 trafen die Gäste erneut, Zillinger machte das 4:0. Zu allem Überfluss musste Andreas Wittmann wegen einer Verhinderung einer klaren Torchance wenige Minuten vor dem Ende mit Rot vom Spielfeld. Den Schlusspunkt setzte erneut Zillinger, der durch sein 12. Saisontor auf 5:0 stellte.

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Transfers Niederösterreich

Fußball-Tracker

Meistgelesene Beiträge
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter