Kein Sieger bei Untersiebenbrunn gegen Markgrafneusiedl

Mit untersiebenbrunn fcmarkgrafneusiedl sceinem 2:2-Remis trennten sich der FC Untersiebenbrunn und der SC Markgrafneusiedl am Freitag Abend. Dabei brachte Michel Amon die Hausherren vor 80 Zuschauern mit 1:0 in Führung. Doch die Gäste drehten vor der Halbzeit noch das Spiel. Nach dem Seitenwechsel glich Martin Krejci zum 2:2-Endstand aus.

 

Markgrafneusiedl begann stark und fand die ersten Chancen vor. Gegenüber der letzten Woche ließen die Gäste eine deutliche Steigerung erkennen. "Die Burschen haben diesmal Charakter gezeigt", freute sich Trainer Karl Jungmann. Dennoch waren es die Heimischen, die als erstes Team jubeln durften. Denn Michel Amon zog aus gut 20 Metern ab und versenkte das Leder im Netz. Fünf Minuten später glich aber Bahri Cetin nach einer Standardsituation aus.

Eigentor hilft Markgrafneusiedl

Noch vor der Pause ging Markgrafneusiedl in Führung. Nach einem Stanglpass bugsierte Dino Pestalic den Ball ins eigene Tor. "Dahinter ist aber schon unser Angreifer gestanden und hätte den Ball auch versenkt." In der zweiten Halbzeit präsentierte sich Untersiebenbrunn etwas stärker, hatte mehr Spielanteile. Nach einem Gestocher im 16er wurde der Ball zu Martin Krejci zurückgespielt. Dieser zog zum 2:2 ab. Kein Team konnte in der Schlussphase noch entscheidende Akzente setzen. "Es war ein schönes Fußballspiel, dass auch für die Zuschauer gut anzusehen war", so Jungmann.

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Transfers Niederösterreich

Fußball-Tracker

Meistgelesene Beiträge
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter